Du solltest öfter pupsen. Dann wirst Du diese gesundheitlichen Vorteile haben…

Wirklich ein nützlicher körperlicher Mechanismus…

Zugegeben, Pupsen kann sehr unangenehm und peinlich sein, wenn man in bestimmter Gesellschaft oder Situation ist.

Aber der natürliche Mechanismus deines Körpers sollte dir nicht unangenehm sein, vor allem nachdem Du diese wichtigen Gründe kennst…

Pupsen ist völlig natürlich – jeder tut es! Es ist ein Schritt im Verdauungskreislauf und hilft dabei, deine Ernährung besser zu verarbeiten.

Also ist das Ausstoßen von Gasen völlig natürlich und sollte dich nicht beschämen.

Fühlst Du dich nach einer großen Mahlzeit voll und aufgebläht ist das ein sehr unangenehmes Gefühl. Der Bauch wölbt sich nach außen und die Hose sitzt enger.

Dies liegt oft an Gasen, die nicht entweichen können. Pupst Du aber, wirst Du sehen, dass Du dich sofort besser fühlst und dein Körper wieder im Gleichgewicht ist.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Du Gase nie versuchst zurückzuhalten. Das schadet dir nur.

Also versuche zu Pupsen, wann immer Du das Bedürfnis dazu hast, denn über diesen Mechanismus reguliert der Körper seine Verdauung und diesen Kreislauf solltet Du nicht unterbrechen.

Außerdem ist Pupsen ein tolles Warnsignal deines Körpers. Wenn Du zwar das Bedürfnis verspürst, aber nicht in der Lage bist, dann will dein Körper dich warnen.

Auch wenn Du vermehrt Gase produzierst, dein Pups extrem unangenehm riecht oder Du Schmerzen hast. Deine Verdauung ist womöglich gestört und Du solltet einen Arzt aufsuchen.


Studien haben zudem bewiesen, dass das Einatmen von den ausgeschiedenen Gasen gesund ist.

In großen Mengen kann es giftig wirken, aber als Pups kann es helfen, deine Zellen länger gesund zu halten und das Risiko von Herzinfarkten zu senken.

Die nächste Wahrheit rund ums Pupsen wird dich überraschen. Dünnere und gesündere Menschen pupsen eindeutig mehr.

Vor allem wenn Lebensmittel wie Kohl oder Blumenkohl gegessen werden, werden mehr Zersetzungsbakterien aktiviert, was zu einer erhöhten Verdauungsproduktion und mehr gesünderen Gasen führt.

Nach diesem Wissen sollte dir Pupsen wirklich nie wieder unangenehm sein, denn Du tust deinem Körper damit etwas Gutes!

Quelle: Likemag.com

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen