5 BUNKER, in denen du eine Katastrophe überlebst

Die Doomsday Clock oder auch Atomkriegsuhr beschreibt ziemlich genau das Risiko bzw. die Wahrscheinlichkeit einer absehbaren globalen Katastrophe. Besonders viel Angst haben die Menschen vor einem Atomkrieg, und sehr wohlhabende Menschen lassen sich daher sogenannte “Doomsday Bunker bauen”, die im Falle einer solchen Katastrophe Schutz bieten sollen. Seit der Präsidentschaft von Donald Trump haben sich diese Bunker übrigens verdreifacht. Heute zeigen wir euch 5 Bunker, in die reiche Menschen im Falle einer solchen Katastrophe flüchten.

Auf einem ehemaligen Armeestützpunkt in South Dakota soll nun das angeblich größte Bunker-Gebiet der Welt stehen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden insgesamt 575 Bunker fertiggestellt, die Anlage kann jedoch auf über 5.000 Schutzanlagen erweitert werden. Wer sich hier für schwere Zeiten einen Rückzugsort sichern möchte, muss einmalig 25.000 Dollar für 99 Jahre mieten zahlen. Hinzu kommt eine Gebühr von 1.000 Dollar jährlich.

Wer mit rund 400.000 Dollar etwas mehr Geld auf den Tisch legen kann bekommt ein 1.860 m² großes Haus im mittleren Westen mit einer 160 Hektar großen Landwirtschaftsfläche. Außerdem verbirgt sich hinter dem Angebot ein unterirdischer Bunker, der für fremde Personen kaum auffindbar ist.

Wer sich seine Sicherheit im Falle einer Katastrophe 3 Millionen Dollar kosten lässt darf sich auf einen Raketenbunker in New York freuen. Die USA bauten in den 1960er Jahren mehr als 100 Raketenbasen rund um das Land und eine von ihnen wurde nach nur 4 Jahren komplett stillgelegt. Menschen, die sich für dieses Objekt interessieren sollten aber daran denken, dass es rund 10 Millionen Dollar gekostet hat, diese Anlage überhaupt erst zu errichten.

Wer mit 3,2 Millionen Dollar nochmal 200.000 Dollar mehr ausgeben möchte darf sich auf die Subterra Castle freuen… Eine schlüsselfertige Einheit mit 5.500 m² unterirdischen Wohnraum, zusätzlich bekommt der Käufer eine 3.500m² große Halle mit einer Bühne.

Auch zum Verkauf stehen dutzende Kommunikationsbunker und unterirdische Rechenzentren. Ratet mal wo im Internet diese angeboten werden? Richtig, bei Ebay! Zum Beispiel findet man unter vielen Angeboten eine 8.000m² große Bunkerstruktur für rund 650.000 Dollar.

Quelle:http://magazin.mademyday.com

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen