Aus diesem Grund solltest du deine Kinder ermutigen, ihre Popel zu essen – und du solltest es auch tun!

Dass Kindern neugierig sind, ist ja nichts Neues. AUch nicht, dass sie oft ihren Finger in die Nase stecken – und danach ihren Popel essen.

Als Elternteil möchte man natürlich schnell sein Kind dabei hindern, jedoch haben Forscher nun herausgefunden, dass man dieses Verhalten sogar fördern sollte und damit selbst beginnen sollte.

Es wurde festgestellt, dass unsere Popel nicht nur ein Nebenprodukt unseres Körpers sind, sondern auch sehr viele Nährwerte enthält, wovon ein Kind im Wachstumsalter profitieren könnte.

Eine Studie hat sogar gezeigt, dass Popel eine ausgezeichnete Quelle für gute Bakterien ist, die unseren Zähnen und Schleimhäuten hilft, einen Schutz vor schädlichen Bakterien aufzubauen, schreibt der Mirror.

Flickr

Flickr

Außerdem enthalten unsere Popel Schleimstoffe, die unseren Zähne vor Karies schützen. Diese Entdeckung haben Wissenschaftler dazu veranlasst, einen synthetischen Schleimstoff herzustellen, der als Kaugummi oder Zahnpasta benutzt werden kann.

In anderen Worten: In Zukunft werden wir unsere Zähne mit Zahnpasta aus unseren Popel putzen.

Es gibt auch Anzeichen darauf, dass die Schleimstoffe uns vor Atemwegsinfektionen, Magengeschwüren und HIV schützen können. Die Liste der Vorteile ist sehr lang.

Dem Lungenspezialisten Friedrich Bischinger zufolge, leben Menschen, die in der Nase popeln, gesünder und glücklicher. Sein Ratschlag ist einfach das Vorurteil darüber über Bord zu werfen und das Popeln eher zu fördern.

“Die trockenen Überreste zu essen klingt vielleicht nicht appettitlich, aber es stärkt dein eigenes Immunsystem. Medizinisch gesehen ist es ein absolut normales, natürliches Vorgehen.”

Flickr

Flickr

Auch wenn es verpönt ist und teilweise als sehr unhygienisch angesehen wird, ist es anscheinend gesund – was denkt ihr darüber? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit!

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen