Bauunternehmer liefern sich Monsterkampf mit Bulldozern

Während im alten China die Stammesfürsten und ihre Gefolgsleute mit Schwertern in den Kampf zogen, fährt der moderne Chinese schon schwereres Geschütz auf. Bei einem Streit unter Bauarbeitern wurden kurzerhand die Bulldozer zur Durchsetzung der eigenen Meinung und zum Abbau der Aggressionen eingesetzt. Die Fahrer der schweren Maschinen provozierten tollkühn heftige Crashs, mindestens zwei Fahrzeuge stürzten dabei um.

In einem 80-Sekunden-Video wird das wilde PS-Spektakel dokumentiert. Immer weiter eskaliert die Situation, die furchteinflößende Kraft der tonnenschweren Baufahrzeuge treibt mehrere Autofahrer in die Flucht. Im Clip sieht man einen Arbeiter unverletzt aus einem umgekippten Bagger steigen, dem ein anderer Bulldozer wieder auf die Räder helfen will.

Streit um Bauauftrag

Angeblich kam es zu den Streitigkeiten, als zwei Bauunternehmen um einen Auftrag in Hebei in der nordchinesischen Provinz Xingtang konkurrierten, berichtet der britische „The Guardian“. Offizielle Stellen wollten zunächst keine Angaben zu Verletzten und Festnahmen machen, bevor die Untersuchung zu dem Fall abgeschlossen sei.

Die Baubranche in China macht aktuell schwierige Zeiten durch, da das enorme Wachstum innerhalb der letzten zehn Jahre um zwei Drittel geschrumpft ist. Der Immobilienbau macht ungefähr ein Viertel des chinesischen Wirtschaftsvolumens aus – ein weit höherer Anteil als in allen anderen größeren Staaten. Das Abkühlen des Booms traf die Industriezweige Stahl, Glas und Zement hart, in der Folge gab es massenhaft Entlassungen.

Quelle: www.welt.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen