Das verängstigte Mädchen gab ihrer Lehrerin eine Postkarte. Nach dem Lesen der Worte auf der Karte rief sie sofort die Polizei!

Die wichtigste Rolle eines Lehrers ist die geschickte Vermittlung von Wissen, denn deswegen werden sie schlussendlich an einer Schule beschäftigt.

Nun, wenn ein Lehrer andere wertvolle Eigenschaften, wie das Interesse an den Schülern und ihren Problemen, hat, ist das auch wichtig. Wir sprechen nicht davon von dem tiefen Einmischen in deren persönliche Angelegenheiten, sondern davon, dass sie reagieren, wenn etwas nicht stimmt. Wenn ein Kind sich verschließt, aufhört, zu lernen und die Schule zu besuchen, dann ist das ein Signal dafür, dass etwas in ihrem Leben nicht stimmt.

Der 27-jährige Donald Ray Guy hielt seine Partnerin und ihre 11-jährige Tochter in Louisiana gegen ihren Willen fest. Er sperrte sie in einen Wohnanhänger und ließ sie für ein paar Wochen nicht gehen. Es ist nicht bekannt, warum er sie von ihrer Umgebung isolieren wollte. Vielleicht hatte er Angst, dass sie ihn verlassen würden und er wollte keine Demütigung und Einschüchterung erleiden? Er war ein rücksichtsloser Tyrann und drohte den Gefangenen, dass er ihnen, wenn sie zu entkommen versuchten, Schaden zufügen würde.

Die Frau und die 11-Jährige waren seit langem von der Welt isoliert. Wie war ihr weiteres Schicksal? Mehr dazu auf der nächsten Seite.

Damit es so erschien, dass alles in Ordnung war, erlaubte Donald dem Mädchen, zur Schule zurückzukehren. Er drohte, dass, wenn sie jemandem ein Sterbenswörtchen verriet, sie eine schwere Strafe treffen würde. Die Mutter beschloss jedoch, die Chance zu nutzen. Sie schrieb eine kurze Nachricht auf ein Stück Papier und gab es heimlich ihrer Tochter. Sie wusste, dass es keinen Grund mehr gab, noch länger zu warten und dass dies vielleicht die einzige Chance zu ihrer Befreiung war. Sie riskierte viel, denn wenn ihr Partner davon erfuhr, könnte er sie sogar töten.

Die verängstigte 11-Jährige ihrer Lehrerin sofort die Notiz. Sie konnte nicht verstehen, was es genau bedeutete, aber es war ihr klar, dass sie sowohl dem Mädchen als auch ihrer Mutter helfen musste. Sie ging mit der Notiz zum Direktor, der nach dem Lesen der Nachricht die Polizei rief. Beamten fuhren zu der angegebenen Adresse, klopften an die Tür, aber niemand öffnete. Einige Zeit später kehrten sie mit einem Durchsuchungsbefehl zurück und drangen ohne zu klopfen ein.

Der erschrockene Donald Ray versteckte sich im Schrank. Er war nicht mehr so ​​mutig wie noch zuvor… Die Strafverfolgungsbeamten fanden auch die Mutter des Mädchens. Die Frau war nicht verletzt, aber ihr Partner hat sie so sehr erschreckt, dass sie Angst hatte, den Wohnanhänger zu verlassen. Es ist schwer vorstellbar, was dort los gewesen sein muss. Die gefangene Frau konnte nicht einmal am Telefon sprechen. Auch ihre Schreie waren umsonst, denn das Haus auf Rädern befand sich in einem abgelegenen ländlichen Gebiet.

Auch andere Angehörige der Familie wurden verhaftet – die Mutter und Großmutter des Täters. Es ist schwer zu glauben, aber diese Frauen ihren Anteil an diesem Verbrechen hatten. Sie sahen, was geschah, und halfen den Opfern nicht! Donald Ray Guy ist in Haft. Er wird sich für die rechtswidrige Gefangenschaft des Mädchens und ihrer Mutter sowie für die häusliche Gewalt verantworten müssen. Gott sei Dank war die Mutter mutig genug, um so einen kühnen Schritt zu wagen. Ansonsten hätte dies schlimm enden können.

Quelle: Istpositiv.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen