Der Bauch dieses 4-jährigen peruanischen Mädchens begann unnatürlich zu wachsen. Wenige Wochen später wurde die schreckliche Wahrheit aufgedeckt

Wir können sagen, dass die heutige Medizin einen hervorragenden Standard besitzt.

Ärzte haben moderne Ausrüstung und ein großes Wissen, die ihnen erlauben, selbst die schwierigsten Krankheiten zu diagnostizieren und zu behandeln. Leider war es nicht immer so. Um das Leben und die Gesundheit eines Patienten zu retten, mussten die Mediziner nach Lösungen greifen, die heute als umstritten und sogar unethisch gelten. Damals waren sie oft die einzige Option, obwohl sie nicht immer effektiv waren.

Lina Medina wurde 1934 in einem der abgelegensten und ärmsten Dörfer in Peru, Antacancha, geboren. Sie lebte dort mit ihren Eltern und acht Brüdern. Als sie 4 Jahre alt war, begann sich ihr Körper zu verändern, was das Interesse ihrer Eltern und aller im Dorf weckte. Linas Bauch vergrößerte sich unnatürlich und niemand kannte die Ursache dieser seltsamen Krankheit. Bald gab es Gerüchte, dass ein böser Dämon in ihren Körper hauste, so dass sie ihr erschrockener Vater zum Schamanen brachte. Magische Rituale und Zaubersprüche wurden von Schamanen genutzt, aber sie halfen nicht.

Das Kind verbarg ein Geheimnis. Gehen Sie auf die nächste Seite, um mehr zu erfahren!

Das Mädchen war erst 4 Jahre alt und war sich der Symptome und der Veränderungen ihres Körpers nicht bewusst. Die Bewohner nannten sie besessen und sie konnte sich nicht in irgendeiner Weise verteidigen oder verstehen, was geschah. Ihre Eltern entschieden schließlich, dass ihre Tochter einen Arzt aufsuchen sollte. Sie vermuteten, dass ein Tumor in ihrem Bauch wuchs und sie hatten Angst, dass das Kind sterben könnte. Sie gingen zu Fuß nach Pisco, wo sie sie Dr. Gerardo Lozada übergaben.

Er untersuchte das Kind und stellte schnell eine ziemlich schockierende Diagnose. Lina war im 7. Monat schwanger! Einen Monat später wurde ein gesunder Junge per Kaiserschnitt geboren. Er wog 2,7 Kilogramm und maß 48 cm. Sie konnte ihn wegen ihres kleinen Körpers nicht natürlich gebären. Der Junge hieß Gerardo zu Ehren des Arztes, der die seltsame “Krankheit” entdeckte. Das Mädchen wurde als die jüngste Mutter der Welt gefeiert. Als sie gebar war sie 5 Jahre, 7 Monate und 21 Tage alt.

Die Dorfbewohner nannten Lina die zweite Mutter Maria und sie nannten Gerardo “Sonnengott”. Der damalige Präsident von Peru, Oscar Benavides, versprach ihnen, dass er sie bewachen und ihren Wohlstand sichern würde, wenn sie ihre Geschichte verbreiten würden. Leider waren es nur leere Versprechen. Doch die Geschichte ist hier noch nicht zu Ende.

Nicht jeder glaubte an die Jungfräulichkeit und sie begannen, den Vater des Babys zu suchen und das Phänomen des schwangeren 4-jährigen Kindes zu untersuchen. Sie führten eine Studie durch, die zeigte, dass das kleine peruanische Mädchen unter einer seltenen Entwicklungsstörung litt.

Ihre Reife begann, als sie ein paar Monate alt war. Anscheinend wuchs ihr schon mit um drei Monate Schamhaar und im Alter von drei Jahren begann sie zu menstruieren. Das erste Geheimnis wurde gelöst, aber was war mit dem zweiten? Der Vater ihres Sohnes ist noch nicht bekannt. Zuerst beschuldigten sie Tiburcio Medina, Linas Vater, der Vergewaltigung und des Inzests, aber wegen mangelnder Beweise wurde er freigelassen. Sie vermuteten auch, dass der 9-jährige Bruder, der geistige Probleme hatte, sie missbraucht hatte. Weder das Mädchen noch ihr Bruder hat etwas zugegeben.

Die 5-Jährige war viel zu jung, um Mutter zu sein. Gerardo wurde von seinen Großeltern erzogen und bis zum Alter von zehn Jahren glaubte er, dass Lina seine Schwester sei. Oft spielten sie zusammen mit Spielzeug. Die Peruanerin hat niemals den Kontakt zu Dr. Lozada verloren. Der Arzt bezahlte Gerardos Studien und stellte sie als Sekretärin in seiner Klinik ein. Im Alter von 33 Jahren heiratete sie Raul Jurado und gebar ihm 1972 einen Sohn.

Sechs Jahre später starb Gerardo an einer seltenen Knochenmarkskrankheit. Er wurde 40 Jahre alt. Lina entschied sich, zu schweigen, und erst im Jahr 2002 erzählte einem gewissen Gynäkologen von ihrer Geschichte, der auf Grund ihres Schicksals ein Buch geschrieben hat. Heute ist die Frau 83 Jahre alt und lebt in Lima. Anscheinend als Folge eines verstärkten Medieninteresses an ihr verschloss sie sich und verlässt kaum ihren Wohnort. Sie hat niemandem erzählt, wer sie missbrauchte als sie noch ein Kind war.

Quelle: Istpositiv.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen