Der Hund ist gelähmt und soll eingeschläfert werden – dann entdeckt der Tierarzt etwas hinter dem Ohr

Ollie, Al’s und Joene Meteney’s Hund konnte kaum noch stehen oder gehen. Die Besitzer waren besorgt und brachten ihn zum Tierarzt. Doch nach einer Analyse konnte der Tierarzt nicht feststellen, was das Problem war.

Der Collie war nicht verletzt und hatte keine inneren Blutungen, er konnte auch keinen Tumor feststellen. Ollie konnte nicht mehr stehen, gehen, oder sein Geschäft erledigen und die Familie stand vor einer harten Entscheidung … nämlich Ollie einschläfern zu lassen.

ollie 1

DoveLewis

Aber kurz bevor es soweit war entdeckte ein Tierarztstudent etwas hinter dem Ohr des Hundes. Es war ein kleiner, schwarzer Punkt, den der Tierarzt vor ihm nicht gesehen hatte. Es war eine Zecke, und es stellte sich heraus, dass es die Wurzel all seiner Probleme war.

Sie entschlossen sich, vorsichtshalber Ollie zu rasieren, um sicherzugehen, dass er nicht von mehreren Zecken befallen war. Nachdem sie den Zeck entfernt hatten, ging es Ollie schon viel besser. Und nur zehn Stunden später konnte er wieder im Garten herumtollen.

Bitte teile diese Geschichte mit deinen Freunden und Bekannten, um auf dieses Problem aufmerksam zu machen!

 

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen