Deshalb solltest Du Eierschalen immer aufheben!

Wer gerne Kuchen backt, der weiß um die Wichtigkeit der Eier. Doch nicht nur der Inhalt ist eine wertvolle Küchenzutat – auch die Schale hat so einiges drauf! Deshalb solltest Du die Eierschalen künftig lieber aufheben!

Das Material der Eierschalen besteht nämlich aus bis zu 90 % Kalzium. Viele Menschen leiden unter Kalziummangel und schaffen mit Tabletten Abhilfe. Doch mit den Eierschalen kannst Du dir nun auf natürliche Weise ausreichen Kalzium zuführen. Wie das geht, verraten wir dir jetzt:

Kalzium ist vor allen Dingen besonders wichtig für unsere Knochen und die Muskeln. Doch wie soll man die Schale essen? Könnte ein bisschen zu knusprig werden … Am besten ist es, die Schalen zu pulverisieren. Dafür spülst Du sie erst einmal richtig mit Wasser ab (es empfiehlt sich, ausschließlich unbehandelte Bioprodukte zu verwenden!) Doch Vorsicht! Die Membran in der Schaleninnenseite sollte dabei nicht zerstört werden.

  • Nun koche die Eierschalen ca. 10 Minuten lang ab. Dadurch gewährleistest Du, dass sich keine Erreger mehr an den Schalen befinden. Die Schalen sollten dabei natürlich nicht schwimmen, sondern komplett in das heiße Wasser getaucht sein
  • Heize inzwischen deinen Backofen auf 95 Grad vor. Schiebe die abgetropften Eierschalen für ca. 15 Minuten in den Ofen.
  • Jetzt sind sie reif für den Mixer (Eine Kaffeemühle ist auch in Ordnung)! Ist dein Pulver fertig, kannst Du es in ein Getränk mischen oder aber etwas über dein Essen streuen.
  • Es pur aufzunehmen ist natürlich ebenfalls möglich – aber eher was für geschmacksunempfindliche Menschen. Es wird täglich ein halber Teelöffel davon empfohlen. Darin enthalten sind ca. 400 mg Kalzium.

Quelle:
Likemag.com

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen