Die Frau ist kurz davor ins Flugzeug zu steigen und erkennt dabei was mit Ihrem Mann nicht stimmt.

Am Flughafen erkennt die Frau, was mit dem Mann nicht stimmt

So schön eine Reise auch ist, die Wartezeit am Flughafen kann einen manchmal ganz schön zermürben. Man hat die Sicherheitskontrolle hinter sich, danach schon dreimal den zollfreien Laden besucht und wartet sehnsüchtig darauf, endlich ins Flugzeug steigen zu dürfen. So erging es auch Shaina Murry, als sie im Winter 2016 am Flughafen in Dallas (USA) auf ihren Flug wartete. Umso erstaunlicher, dass sie freiwillig ihren Flug verpasste und noch länger wartete. Der Grund ist eine inspirierende Geschichte voller menschlicher Wärme.

Shaina sitzt am Gate und spielt mit ihrem Telefon, als sie auf einmal einen Mann bemerkt, dem es offensichtlich nicht gut geht. Er liegt auf dem Boden und wirkt sehr verstört. Während die meisten Menschen ihn einfach ignorieren, packt Shaina ihr Handy weg und geht auf den Mann zu. Später schreibt sie: „Es war klar, dass irgendwas mit ihm nicht stimmte. Ich wusste nicht, was, aber mir war schnell bewusst, dass ich mich um ihn kümmern sollte.“ Shaina ruft die Sanitäter und geht auf den Mann zu.

Sie beugt sich zu ihm hinunter und spricht ihn an. Er wiederholt immer wieder, dass er seinen Flug nicht verpassen darf. Während Shaina mit ihm spricht, erfährt sie, dass der Mann Will heißt und Autist ist. Da weiß sie, was sie zu tun hat.

Sie spricht Will ruhig zu und fragt, ob es jemanden gibt, den sie anrufen kann. Er gibt ihr die Telefonnummer seiner Mutter. Shaina zögert keine Sekunde. Sie ruft an und erklärt der Mutter, dass es ihrem Sohn nicht gut geht, und erkundigt sich, wo er hinfliegen muss. Nachdem sie die Informationen erhalten hat, kommen die Sanitäter. Sie wollen ihn nicht fliegen lassen, da er lange weder gegessen noch getrunken hat. Aber Shaina beruhigt sie.

Sie bietet an, mit Will etwas zu essen, ihn zu seinem Gate zu begleiten und einfach einen späteren Flug zu nehmen. Die Mitarbeiter der Fluggesellschaft sind so beeindruckt von dieser Geste, dass sie Shainas Flug kostenlos umbuchen. Sie teilt sich eine leckere Mahlzeit mit Will und spricht ihm immer wieder gut zu, während sie sich besser kennenlernen.

Für Shaina war es keine Frage: Als sie sah, dass jemand ihre Hilfe brauchte, war sie sofort zur Stelle. Sie bringt Will zum Gate und freut sich über die schöne Begegnung sowie darüber, dass er gut zu Hause ankommt. Dass sie ihren eigenen Flug verpasst, macht ihr nichts aus, ihr Mitgefühl ist viel stärker als ein kleines bisschen Wartezeit.

Es ist schön, dass es Menschen wie Shaina gibt, die auch im Alltag Mitgefühl und Großzügigkeit beweisen. Menschen wie sie machen die Welt zu einem besseren Ort. Will und seine Mutter werden ihr noch lange dankbar sein.

Quelle:http://www.heftig.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen