Die Mutter hatte den Verdacht, dass ihre Babysitterin ihren Sohn schlecht zu behandeln, der Trisomie 21 leidet. Eine versteckte Kamera zeichnete eine beklemmende Szene auf!

Die Mutter hatte den Verdacht, dass ihre Babysitterin ihren Sohn schlecht zu behandeln, der Trisomie 21 leidet. Eine versteckte Kamera zeichnete eine beklemmende Szene auf!

Tiffany Fields, eine Einwohnerin des US-Bundesstaates Kentucky, ist die Mutter eines vierjährigen Jungen.

Das Kind leidet am Down-Syndrom, Epilepsie und hat einen ziemlich schweren Herzfehler. Aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme braucht Luke eine ständige Pflege. Tiffany entschied, dass ein Babysitter eine gute Lösung sei. Lillian Weiß kümmerte sich jeden Freitag um den Jungen während seine Mutter anderen Aufgaben nachgegangen ist. Nach einiger Zeit bemerkte die Frau Veränderungen im Verhalten ihres Sohnes.

Sie vermutete, dass dies durch die Babysitterin verursacht werden könnten und installierte eine versteckte Kamera im Haus. Sobald sie die Aufnahme anschaute, wurden ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Der Film zeigt, wie grausam Lillian das kranke Kind behandelt. Sie zog ihn durch das Wohnzimmer und schrie ihn an. Irgendwann setzte sie sich auf sein Gesicht und wechselte brutal seine Hose.

Die Mutter war schockiert, dass jemand ihren Sohn auf diese Weise behandelt hat. Sie reagierte sofort und informierte die zuständigen Behörden.

Gehen Sie auf die andere Seite, um zu sehen, was in Tiffany Fields Haus während ihrer Abwesenheit passiert ist.

Lillian wurde wegen des physischen und psychischen Missbrauchs eines kranken Kindes angeklagt. Lassen Sie uns hoffen, dass sie für ihre Taten bestraft wird und nie wieder einem anderen Kind schadet.

Schauen Sie sich an, was die Kamera aufgezeichnet hat. Das wird dazu führen, dass sich Ihre Haare im Nacken aufstellen werden!

Quelle: Istpositiv.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen