Die weißen Streifen auf der Hühnerbrust. Wenn Sie diese auf dem Fleisch sehen, dann ist es besser, dieses Geflügel nicht zu kaufen!

Die meisten Menschen glauben, dass Geflügel das gesündeste Fleisch ist, sodass Sie dieses so oft wie möglich essen sollten.

Sie müssen wissen, dass Geflügel nicht gleich Geflügel und dass nicht jedes Stück Fleisch gleich wertvoll ist. Ernährungswissenschaftler empfehlen den Verzehr, weil es eine Menge von Proteinen enthält und kalorienarm ist. Deshalb können die Leute, die auf Diät sind oder sich um ihr Gewicht kümmern, ruhigen Gewissens zu einem Stück Hühnchen oder Pute greifen. Zusätzlich enthält Hühnchen eine Menge an B-Vitaminen, Selen und Phosphor.

Derzeit ist Hähnchenbrust in vielen Ländern eine der beliebtesten Fleischsorten. Sie schmeckt gut, Sie können eine Vielzahl von Gerichten daraus zubereiten und vor allem ist ihr Preis wirklich erschwinglich. Die Nachfrage nach Fleisch wächst ständig, so die Hersteller versuchen, die Regale schneller zu füllen. Das meiste Geflügel stammt aus der intensiven Landwirtschaft. Viele Hühner wachsen auf einem großen Bauernhof auf. Innen gehaltene Tiere legen schnell an Gewicht zu und nach ein paar Wochen kommen sie unter das Messer.

Gehen Sie auf die nächste Seite, um mehr zu erfahren.

Wenn Sie Hähnchenbrust kaufen, dann haben Sie sicher schon bemerkt, dass diese meistens weiße Streifen haben. Einige sind klein und fallen nicht direkt ins Auge, während andere ganz offensichtlich sind und sich über die gesamte Brust und an den Seiten erstrecken. “Poultry Science” entschied sich, sich um diesen Fall zu kümmern und stellte Nachforschungen an, um zu zeigen, woher diese weißen Streifen kommen. Die Ergebnisse waren für einige schockierend, während sie andere nicht weiter beeindruckten, weil sie bereits wussten, dass viele Züchter kein Gewissen haben.

Es stellte sich heraus, dass diese auf der Brust von fettleibigem Geflügel erscheinen. Je länger die Streifen, desto dicker war die Henne. Daher haben diese Streifen einen höheren Fettgehalt und die Menge der nützlichen Proteine ist viel geringer. Studien haben gezeigt, dass das Geflügel mit langen weißen Streifen und kleineren an den Seiten bis zu 20% mehr Fett enthält als Geflügel ohne diese Streifen.

Brust A – die Beste, Brust C – die Schlechteste.

Beim Kauf lohnt es sich Ihre Aufmerksamkeit auf diese Streifen zu richten und solches Fleisch zu vermeiden. Am besten ist es, sich für ein kleines Filet oder für Tiere aus dem ökologischem Landbau zu entscheiden. Leider ist dieses Fleisch sehr viel teurer auf lange Sicht werden sich das nur wenige leisten können.

Wenn Sie neugierig auf den weißen Ausfluss sind, der sich zeigt, wenn Sie die Hähnchenbrust braten, dann sollten Sie das hier nachlesen! TUTAJ!

Quelle: Istpositiv.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen