Diese 7 Vorteile hat es, wenn du den BH weglässt!

Fast jede Frau trägt tagsüber einen BH, einige tun es sogar nachts. BHs gibt es in verschiedensten Formen, Farben und Größen. Doch wusstest du, dass du eigentlich gar keinen (Push-up-)BH brauchst, um deine Brüste schöner und größer wirken zu lassen? Was viele nicht wissen: Das tägliche Quetschen des Busens in den BH kann sich negativ auf die Schönheit der Brüste und die allgemeine Gesundheit auswirken. Wenn du den BH ab sofort im Schrank lässt, passieren Dinge, mit denen du vielleicht nicht gerechnet hättest!

1. Du gewinnst eine Körbchengröße dazu.

Das ist kein Scherz: Wenn du keinen BH mehr trägst, kann es passieren, dass sich dein B-Körbchen nach einiger Zeit in ein C-Körbchen verwandelt. Der Grund dafür ist, dass du deine Brustmuskeln mit dem Weglassen des BHs trainierst, da deine Brüste der Schwerkraft widerstehen müssen. Natürlich werden sie nicht voller dadurch, aber es kann sein, dass sie ohne BH auf natürliche Weise angehoben werden. Dadurch wirkt es so, als wären deine Brüste tatsächlich gewachsen.

2. Die Form deiner Brüste verbessert sich.

Viele Frauen glauben, mit dem Tragen eines BHs Hängebrüste verhindern zu können. Das ist jedoch nur bedingt der Fall. Eine französische Studie hat gezeigt, dass das Weglassen eines BHs sogar dazu führt, dass die Brust angehoben wird.

3. Deine Brüste sind gesünder.

BHs sind natürlich nicht unbedingt gefährlich für den Busen. Aber in derselben Studie wurde nachgewiesen, dass die falsche BH-Größe viele unangenehme Nebenwirkungen wie Unwohlsein oder Kurzatmigkeit mit sich bringen kann. Liegen die Brüste frei, wird dagegen der Blutfluss verbessert. Des Weiteren werden die Brustmuskeln beansprucht. Außerdem ist das Weglassen des BHs hygienischer, denn der Körperschweiß kann sich nicht so gut zwischen BH und Busen halten, wo er sonst Nährboden für Bakterien bildet.

4. Du wirst dich wohler fühlen.

Viele Frauen lieben das Gefühl, nach einem langen Arbeitstag endlich den lästigen BH ausziehen zu können – besonders wenn er eng und nicht unbedingt komfortabel ist. Nun stell dir vor, du könntest dieses Gefühl von Freiheit jeden Tag, in jeder Stunde und in jeder Minute haben. Schon allein dieses Körpergefühl sollte ein Grund dafür sein, sich die Frage zu stellen, ob ein BH wirklich notwendig ist.

5. Schlafstörungen können verschwinden.

Wenn du jede Nacht mit einem BH schlafen gehst und öfters von Ein- oder Durchschlafstörungen geplagt wirst, kann dein BH daran schuld sein. Eine Studie hat gezeigt, dass das Tragen von BHs in der Nacht den Schlafrhythmus beeinträchtigen kann. Zudem führt es dazu, dass Frauen nächtlich weniger Schlaf bekommen. Na, wenn das kein Grund ist, den BH in der Nacht wegzulassen!

6. Du sparst Geld.

Ein gut sitzender BH, der dazu noch schick aussieht, kann schon mal an die 100 Euro kosten. Natürlich gibt es auch günstigere Varianten und Büstenhalter zu Schnäppchenpreisen. Doch bei diesen leidet unter Umständen auch die Qualität. Dies kann dazu führen, dass du in kürzester Zeit schon wieder einen neuen BH kaufen musst. Doch das Geld für BHs kannst du dir sparen und in etwas investieren, was du wirklich brauchst oder tun möchtest!

7. Deine Blutzirkulation verbessert sich.

Hast du eigentlich schon einmal darüber nachgedacht, welchen Einfluss das enge Gummiband deines BHs auf deinen Körper hat? Da die Blutgefäße an dieser Stelle durch das Tragen des Büstenhalters dauerhaft eingequetscht sind, kann das Blut nicht mehr wie gewohnt fließen. Das kann sich negativ auf dein allgemeines Wohlbefinden auswirken, z.B. dadurch, dass du von Müdigkeit und einem Gefühl von Energielosigkeit geplagt wirst. Wenn du den BH weglässt, kann es sein, dass du dich fitter und wacher fühlst.

Es gibt natürlich auch Fälle, in denen das Tragen eines BHs empfohlen wird: Wenn du z.B. Ausdauersport treibst oder eine sehr große Körbchengröße hast, solltest du besser einen gut sitzenden BH tragen, damit keine Hängebrüste entstehen. Ansonsten sollten diese 7 Vorteile jedoch eine Überlegung wert sein, öfter mal auf den BH zu verzichten.

Quelle: gutfuerdich.co

Related Posts

Tags: ,

Einen Kommentar hinzufügen