Ein schokoladenfarbiger Labrador gebar einen grünen Welpen. Dies ist der dritte Fall dieser Art auf der Welt!

Viele Züchter behaupten, dass Labradore dem Ideal eines Hundes sehr nahe kommen. In der Tat sind die Tiere extrem intelligent, sensibel, gesellig und verspielt.

Sie sind ideale Begleiter und zeigen große Geduld im Umgang mit Kindern. Es ist jedoch wichtig, sie entsprechend zu trainieren, weil sie spontan sind und die körperliche Aktivität brauchen. Vor langer Zeit wurden sie als Jagdhunde eingesetzt, besonders bei der Jagd auf Tiere (wie Vögel).

ie haben die große Fähigkeit, mit Menschen zu arbeiten und sie arbeiten in verschiedenen anderen Bereichen, die nicht unbedingt etwas mit der Jagd zu tun haben. Sie sind perfekte Blinden-, aber auch ausgezeichnete Rettungs- und Polizeihunde. Darüber hinaus werden sie häufig bei einer Vielzahl von Therapien und bei der Detektion von Drogen verwendet.

Ihr größter Fan, Elaine Cooper, war sich ihrer Einzigartigkeit bewusst. Als ihre 2-jährige Milly schwanger wurde, war sie aufgeregt und erwartete mit Spannung ihre Welpen. Sie wusste nicht, dass einer der Welpen so ungewöhnlich wäre, dass die ganze Stadt von ihm reden würde!

Warum war er so besonders? Gehen Sie auf die nächste Seite, um mehr zu erfahren!

Ein schokoladenfarbiger Labrador gebar einen grünen Welpen. Dies ist der dritte Fall dieser Art auf der Welt!

Die Hündin gebar vier schöne männliche Welpen und ein Weibchen. Die Jungs hatten ein helles Fell und das Mädchen war… grün! Niemand erwartete ein solches Ereignis. Ihre Mutter hatte ein schokoladenfarbiges Fell und es war ihr erster Wurf. Die 56-jährige Elaine und ihr Mann Mark beschlossen, sie nach der Prinzessin Fiona aus dem Kultanimationsfilm Shrek Fifi zu nennen.

56-letnia Elaine i jej mąż Mark postanowili, że nazwą ją Fifi, zdrobniale od królewny Fiony z kultowego filmu animowanego Shrek.

Als sie noch in ihrer Eihülle war, sah sie aus wie ein dunkler Labrador. Am Anfang dachten wir, dass es sich um einen schwarzen Labrador handeln würde, aber als Milly die Plazenta zu lecken begann, wurde alles klar. Ein Hund war grün. Der Rest der Welpen hatte ein goldenes Fell. Zuerst erlebten wir einen Schock, aber dann fingen wir an zu lachen

erwähnten Elaine und Mark. Das Paar suchte nach Informationen dazu und erfuhr, dass es bisher nur zwei solcher Fälle gegeben hatte. Der erste grüne Labrador trat in Spanien und der zweite in Großbritannien in Clayton-le-Moors auf.

Die ungewöhnliche Farbe des Hundes wird durch einen grünlichen Gallenfarbstoff verursacht – Biliverdin, welchen der Hund speichert. In sehr seltenen Fällen kann die Substanz das Fell eines Welpen färben (wenn es mit dem Fruchtwasser der Mutter vermischt wird).

Die grüne Färbung ist natürlich am deutlichsten bei Welpen mit einem hellen Fell zu erkennen. Sie ist völlig harmlos und verschwindet in der Regel nach ein paar Wochen. Beim Menschen ist Biliverdin in Form der grünlichen Farbe von Prellungen sichtbar, bei denen es dann in Bilirubin umgewandelt wird, wodurch der Bluterguss eine gelb-braune Farbe annimmt.

Elaine und Mark beabsichtigen, den gesamten Wurf zu verkaufen. Sie werden für Fifi wahrscheinlich das meiste Geld nehmen, denn am Ende ist sie ein wirklich einzigartiger und schöner Hund!

Sie fanden alle ein liebevolles neues Zuhause. Über dieses erstaunliche Ereignis wird nicht nur im kleinen Chorley im Nordwesten von England gesprochen, sondern auf der ganzen Welt. Die Katzen wissen, dass vielleicht bald dieser Hund ein Star des Internet wird und wir wieder von ihm hören werden?

Quelle: Istpositiv.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen