Farbe des Menstruationsblutes kann auf Krankheiten hindeuten

Die meisten Frauen sind nicht gerade begeistert, wenn sie ihre Periode bekommen. Schließlich ist das oft mit Schmerzen, Heißhungerattacken und Einschränkungen des Sexuallebens verbunden – mal ganz abgesehen davon, dass es lästig ist, ständig Tampons und Binden wechseln zu müssen. Etwas Gutes hat die Menstruation dann doch: Zumindest weiß Frau so, dass sie nicht schwanger ist. Außerdem weist eine regelmäßige Menstruation, die ca. alle 28 Tage einsetzt, darauf hin, dass mit dem Hormonhaushalt alles in Ordnung ist.

Doch wer schaut sich schon das Blut genauer an, wenn es mal wieder soweit ist? Das tun die Wenigsten. Dabei lohnt es sich einen Blick darauf zu werfen, zumindest auf die Farbe. Denn diese kann so einiges über den Gesundheitszustand der Frau verraten.

1. Rötlich-Rosa

Ist die Farbe deines Periodenblutes rosa oder nur leicht rötlich, dann kann es sein, dass du dich gerade am ersten oder zweiten Tag der Menstruation befindest. Wenn solche Blutungen jedoch als Zwischenblutungen auftreten, dann solltest du einen Arzt aufsuchen. Es können sich Verletzungen, Geschlechtskrankheiten (z.B. eine Chlamydien-Infektion) oder Hormonschwankungen dahinter verbergen. Nur sehr leichte und kurze Blutungen, die zum Menstruationszeitpunkt auftauchen, können zudem auch auf eine Schwangerschaft hinweisen. Nicht immer fällt die Periode nämlich komplett aus, wenn man schwanger ist. Deswegen bemerken viele Frauen erst spät, dass sie überhaupt schwanger sind.

2. Hellrot

Ist das Blut ein sattes rot, kannst du davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist. Nach 5 bis 6 Tagen sollte der Spuk aber wieder vorbei sein. Hält die Periode länger an, ist es ratsam, vorsichtshalber den Frauenarzt aufzusuchen. Sehr helles Rot ist jedoch oft ein Zeichen für einen niedrigen Östrogenspiegel, der nach einer Diät oder übermäßigem Alkoholgenuss auftreten kann.

3. Dunkelrot

Wenn die Regel ihren Höhepunkt erreicht, wird sie oft stärker und das Blut wird dunkler. Wenn das Blut jedoch länger diese Farbe hat, kann es ein Anzeichen von Myomen sein. Weiterhin kann dunkelrotes Blut auf einen erhöhten Östrogenspiegel hindeuten.

4. Rot-Orange

In diesem Fall kann es sein, dass sich der Ausfluss mit dem Blut vermischt hat und dieses deshalb eine rot-orangene Farbe aufweist. Jedoch kann dies auch ein Anzeichen für eine vaginale Infektion sein, besonders wenn du auch noch einen unangenehmen Geruch feststellst.

5. Braun-schwarz

Viele Frauen sind erst einmal geschockt, wenn sie anstatt Blut eine braun-schwarze Flüssigkeit in ihrer Binde vorfinden. Doch das ist völlig normal! Dabei handelt es sich um älteres Blut, das bereits geronnen ist.

6. Grau

Dies ist die einzige Farbe, bei der die Alarmglocken bei dir läuten sollten. Bei grauen Klumpen im Slip kann es sich um eine Infektion oder ein Anzeichen für eine Fehlgeburt handeln.

Nun, nachdem du weißt, dass die Farbe deines Menstruationsblutes so einiges über deine Gesundheit verrät, wirst du bei der nächsten Periode sicherlich genauer hinschauen. Wer frühzeitig Veränderungen registriert und einen Arzt aufsucht, kann oft Schlimmeres verhindern.

Quelle: http://www.gutfuerdich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen