FRAU MACHT SELFIE UND FÄLLT DABEI VON KALIFORNIENS HÖCHSTER BRÜCKE

Kalifornien – Eine Frau aus Sacramento hat ihr Leben für einen dummen Schnappschuss riskiert. Sie stürzte bei einer Selfie-Session von einer Brücke – der höchsten Kaliforniens.

Wie die örtliche Polizei berichtet, war die Frau mit Freunden auf die Träger der riesigen Foresthill Bridge geklettert. Als sie ein Bild von sich machen wollte, passierte es: Die US-Amerikanerin stolperte, stürzt 60 Meter tief und landete auf einem Pfad, der unter der Brücke verläuft.

Ihre Freunde fanden sie dort bewusstlos und schwer verletzt. Aber sie hatte den Sturz überlebt!!! Im Krankenhaus stellte man später mehrere gebrochene Knochen und tiefe Schürfwunden an ihren Armen fest. Die Frau musste sofort operiert werden.

Leider kein Einzelfall, wie es scheint: Die Brücken-Konstruktion ist für Touristen ein beliebter aber illegaler Foto-Spot geworden. Mittlerweile patrouilliert die Polizei in der Gegend. Wer auf den Stahlträgern erwischt wird, wird verhaftet.

“Es ist ein cooler Ort, um Bilder zu machen, aber ganz offensichtlich das Risiko nicht wert.”, gibt ein Freund der Verunglückten zu.

Quelle: Tag24.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen