Grausam: Kutschpferd in New York bricht vor Erschöpfung zusammen

Jeder liebt sie, die bunten Kutschen, mit denen Touristen in New York City eine Stadtrundfahrt genießen können. Doch jetzt ist mitten auf der Straße “Max”, eines der Pferde, die die Kutschen ziehen, zusammengebrochen. Max sieht müde und erschöpft aus, als er vor seiner Kutsche auf dem harten Asphalt liegt.

Zufällig vorbei kommende Touristen machten Fotos von dem traurigen Anblick.

Die Aktivisten der Gruppe “NYCLASS” setzen sich schon lange dafür ein, den Einsatz der Pferde im dichten New Yorker Straßenverkehr zu beenden. Sie benutzen die verstörenden Bilder jetzt, um erneut auf das Elend der Tiere aufmerksam zu machen.
“Pferde brechen nicht einfach so zusammen”, sagt John Collins, ein Sprecher der Gruppe. “Es sollte eine sofortige Untersuchung geben, um den Gesundheitszustand und die Lebensumstände dieses Pferdes zu beleuchten. Ein unabhängiger Tierarzt sollt es sich ansehen können.”

Chris Amanus, der Fahrer der Kutsche sagt, Max sei lediglich gestolpert und gefallen, weil er neue Hufeisen trage. Nicht einmal verletzt habe er sich bei dem Sturz, so Amanus. Er fährt seine Kutsche bereits seit 20 Jahren durch die Stadt.

Posted by Tony Aiello on Monday, February 27, 2017

Es bleibt zu hoffen, dass Max bald die Hilfe bekommt, die er braucht – von unabhängiger Seite.

Quelle: http://www.tierfreund.co/

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen