Nur noch 18 Kilo: Kein Krankenhaus wollte sie behandeln

Diese Geschichte ging um die Welt: Rachael Farrokh aus Kalifornien, USA, leidet seit bereits über zehn Jahren an Anorexie. Bei einer Körpergröße von 1,70 Metern wog sie zum Schluss nur noch 18 Kilogramm – ein absolut lebensbedrohliches Stadium, in dem Ärzte den Betroffenen keine Heilungschancen mehr geben.

Doch die 37-jährige Rachael wollte nicht sterben, sie entschied sich zu kämpfen.

Weil kein Krankenhaus sie in diesem Zustand mehr behandeln wollte, entschied sie sich für einen drastischen Hilferuf.

Was sie daraufhin getan hat ->

In einem Video bat die Magersüchtige um Unterstützung, damit sie sich einer Spezialtherapie unterziehen kann:
„Wir brauchen eure Hilfe! Mein Mann Rob musste sein Job aufgeben, um sich 24 Stunden pro Tag um mich zu sorgen“, sagte sie in ihrem Video verzweifelt.

Hat das Video etwas gebracht?->

Ihr Video ging um die Welt. Insgesamt wurden 200.000$ gesammelt und Rachael konnte in einer Spezialklinik in Portugal untergebracht werden.

Wie geht es ihr heute? ->

Heute ist die 37 jährige auf dem Weg der Besserung. Sie hat an Gewicht zugelegt, lernte wieder normal zu essen und setzt sich nun auch für andere betroffene ein.

Sie will Mädchen Mut machen, die ebenfalls an Magersucht leiden und auf die Gefahren dieser psychischen Krankheit aufmerksam machen.

Quelle: voll-krass.com

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen