Photoshop-Alarm? Das ist Melania Trumps offizielles Porträt

Den Stars dieser Welt unterlaufen bei ihren Fotos täglich peinliche Photoshop-Fehler. Aber die First Lady der Vereinigten Staaten steht eben doch noch etwas mehr im Fokus als Models und die üblichen B-Promis: Am Montag ist das offizielle Porträt von Melania Trump (46) als “FLOTUS”, also Präsidentengattin, veröffentlicht worden. Und es dauerte keine paar Minuten, bis sich die ersten User im Netz über die Kleidungswahl, vor allem aber über eine mögliche Bildnachbearbeitung bei dem offiziellen Foto mokierten.

Tatsächlich scheinen vor allem die Gesichtszüge der First Lady durchaus einer leichten digitalen Retouchierung verdächtig. “Huch! Fake! Heftig gephotoshopped…”, ätzte dementsprechend etwa die Twitter-Userin Liz Polo.

Traditionellere Methoden des Weichzeichnens schien ihr Kollege Kevin McNamara zu vermuten: “Und die Fotografie der 1980er lebt…”, scherzte er.

Andere fühlten sich sogar an die Filmkunst der 80er erinnert – und an Fotos Darth Vaders aus den “Star Wars”-Streifen.

Quelle:http://www.huffingtonpost.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen