Rentnerin sprayt Nationalbank voll

“Geld für Waffen tötet!”

Dieser Satz steht seit heute morgen auf dem Gebäude der Schweizer Nationalbank in Bern. Die Täterin ist nicht etwa eine radikale Jugendliche, sondern eine 86-jährige Rentnerin!

Die Rentnerin ist Louise Schneider, welche eine Friedensaktivistin ist. Sie habe diese Aktion eigenständig unternommen, so Schneider vor Ort.

Allerdings will die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) diese Aktion als Lancierung ihrer Initiative “Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten” nutzen. Neben der GSoA unterstützen diese Initiative ebenfalls die jungen Grünen, die grüne Mutterpartei und die SP.

Der Berner Sandstein der Schweizer Nationalbank kam bei Schneiders Aktion nicht zu schaden, das Gebäude befindet sich momentan in Revision und wird von einer Bauwand umhüllt.

Teaserbild: Twitter @Daniel Graf

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen