Warum Sie keine Banane zum Frühstück essen sollten

Bananen gelten als das Superfood schlechthin: Der Kalium-Wert ist gut fürs Herz, der hohe Vitamin B6-Gehalt stärkt die Nerven. Weil Bananen sehr gesund sind und satt machen, essen viele sie gern als schnelles Frühstück. Doch ein Gesundheitscoach behauptet, dass das gar keine gute Idee ist.
Daryl Gioffre hat ein eigenes Ernährungskonzept entwickelt und erklärte dem britischen Blog „Byrdie“, dass der Körper die Nährstoffe der Banane ohne eine Zugabe von Fett gar nicht aufnehmen könne. Nach dem Verzehr der Frucht steige der Blutzuckerspiegel an und auch der Säurepegel schieße in die Höhe.

Die Banane bietet daher zwar einen schnellen Energieschub – dieser hält aber nur kurz an. Darauf folgen schnell Müdigkeit und Hunger. Denn Bananen enthalten etwa 25 Prozent Zucker. Dadurch steigt der Insulinspiegel schnell an, fällt jedoch auch nach kurzer Zeit wieder ab. Das fördert Heißhungerattacken. Das gelbe Obst brauchen Sie aber nicht aus dem Frühstück verbannen: Wenn Sie eine Banane mit zuckerfreiem Joghurt oder Mandeln essen, kann der Körper die wichtigen Nährstoffe aufnehmen.

Auch im Video: Dieser Trick zum Bananen-Schälen ist verblüffend

Quelle:http://www.focus.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen