6 verblüffende Vorteile für die Gesundheit.

„Cunnilingus“, „Lecken“ oder „vom Honigtopf naschen“: Egal, wie man es auch nennen mag, das weibliche Pendant zur Fellatio ist nicht nur ein anregendes Vorspiel, sondern kann im besten Fall direkt in einen explosiven Orgasmus münden.
Was viele jedoch nicht wissen: Cunnilingus hat für beide Seiten, für Geber und Empfänger, einen gesundheitlichen Nutzen. Er ist damit eine ideale – und dazu noch spaßige – Methode, etwas für dein Wohlbefinden zu tun.

Der Geber kann sich dabei über Folgendes freuen:

1. Verbesserung der Verdauung

Wer hätte gedacht, dass dich Cunnilingus vor Verdauungsproblemen bewahren kann? Das Vaginalsekret strotzt nur so vor probiotischen Bakterien, die sich u.a. auch in Joghurt und Kefir befinden. Eine regelmäßige Zufuhr dieser hilfreichen Mikroorganismen kann deine Darmflora deutlich verbessern.

2. Training der Gesichtsmuskulatur

Im Alltag benutzen wir unsere Gesichtsmuskeln nur sehr eingeschränkt. Wenn du aber eine Frau oral befriedigst, erhält deine Gesichts- und Kiefermuskulatur ein ausgiebiges Training, das die Blutzirkulation anregt und deine Haut strafft. Du bleibst also jung und knackig und dein Partner hat Spaß – eine Win-win-Situation!

3. Förderung der Intimität

Jede Frau ist einzigartig und das gilt natürlich auch für ihre Vagina. Dort unten laufen jede Menge Nervenenden zusammen, d.h.: Der Bereich um die Klitoris ist überaus empfindsam und für sexuelle Reize empfänglich. Beim Oralverkehr kannst du also einiges über das Honigtöpfchen deiner Partnerin erfahren und lernen, was sie anregt.

Studien haben auch gezeigt, dass Frauen Sex nur dann wirklich genießen und sich fallen lassen können, wenn sie ihrem Partner zu 100 Prozent vertrauen. Und wenn du Interesse an deiner Liebsten zeigst und dir Mühe gibst, herauszufinden, was ihr gefällt, bildet sich Vertrauen ganz automatisch.

Das geht natürlich nicht von heute auf morgen. Aber genau darum geht es in der Liebe: sich füreinander Zeit nehmen. Denn wenn ihr eine echte, innige Intimität entwickelt, hat das noch ganz andere Vorteile.

Für die Empfängerseite sieht es so aus:

4. Verbesserung der Sauerstoffversorgung

Die meisten Frauen bekommen einen Orgasmus durch die Stimulierung der Klitoris, was gleichzeitig die Blutzirkulation im ganzen Körper anregt. Laut Studien werden so die Nährstoff- und die Sauerstoffversorgung des Gehirns unterstützt. Dadurch kannst du besser schlafen und bist ausgeglichener.

5. Vorbeugung gegen Depressionen

Bei einem Orgasmus werden Endorphine ausgeschüttet, auch bekannt als Glückshormone. Durch die Endorphine hebt sich dein Wohlbefinden, manchmal kannst du sogar einer regelrechten Euphorie verfallen. Eine regelmäßige Ausschüttung dieser Hormone soll so z.B. gegen Depressionen helfen.

6. Linderung von Schmerzen

Zu guter Letzt fungieren Orgasmen auch als eine Art natürliches Schmerzmittel. Egal, an was du gerade leidest, seien es Kopfschmerzen oder Arthritis, ein intensiver Orgasmus kann die Schmerzen zumindest kurzfristig lindern. Zu verdanken haben wir diesen positiven Effekt dem Hormon Oxytocin.

Doch in erster Linie geht es beim Cunnilingus natürlich um die Lust und das Vergnügen. Aber es ist sicherlich gut zu wissen, dass du damit auch deiner Gesundheit etwas Gutes tust. Also, worauf wartest du noch?

Oh, falls du gerade auf der Arbeit oder in der Öffentlichkeit bist, gedulde dich vielleicht noch bis heute Abend.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen