Anti-Terrorismus-Werbung geht viral durch die Netzwerke

Im Nahen Osten geht ein Werbespot einer kuwaitischen Telekom-Firma mit einer starken Anti-Terrorismus-Nachricht viral durch die Netzwerke.

Eine Werbung, die am Samstag mit dem Start des Ramadans startete, teilt sich im Nahen Osten rasant. Der Grund dafür: Die “Message” des kuwaitischen Telekomkonzerns Zain richtet sich gegen den Terrorismus.

Darin sieht man, wie ein Mann eine Bombe bastelt und eine Kinderstimme sagt: “Ich werde Gott alles sagen, dass du die Friedhöfe mit unseren Kindern füllst und die Schulpulte leerst”. Die Auswirkungen von Terrorattacken auf einen Bus, eine Moschee und eine Hochzeit werden gezeigt und die Opfer, die auf den Mann zeigen, der nun die Bombe trägt. Dann singt der bekannte Sänger aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Hussain Al Jassmi: “Diene deinem Gott mit Liebe, mit Liebe nicht Terror”. Und dann weiter: “Lasst uns die Bomben mit Liebe hassen, lasst uns den Extremismus für ein besseres Leben bombardieren.”

Besonders während des muslimischen Fastenmonats erfreuen sich die Medien im Nahen Osten einer starken Werbetätigkeit, zumal die Familien während des Fastenbrechens am Abend oftmals den Fernseher laufen haben.

Alleine auf Youtube erreichte der Werbspot bereits rund 2,8 Millionen Aufrufe, wobei der dort mit über 52.000 “Daumen hoch” deutlich mehr Zustimmung als Ablehnung (knapp 4.500 “Daumen runter”) erhielt.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen