Die Löwenbrüder haben ihr ganzes Leben im Zirkus verbracht. Die Retter öffnen die Käfige – doch diese Reaktion haben sie nicht erwartet

Ihr ganzes Leben lang haben die fünf Löwen eingesperrt in einem Zirkus in Bolivien verbracht. Die Tierschutzorganisation Animal Defenders International nimmt sich dem Schicksal der Raubkatzen an und befreit sie aus den unannehmbaren Zuständen. In einem weitläufigen Freigehege in Colorado (USA) finden sie ein neues Zuhause. Für zwei der Löwen bedeutet dies ein besonderes Wiedersehen: Die Brüder Pancho und Temuco verbrachten all die Zeit in kleinen Käfigen getrennt voneinander. Nach der Befreiung treffen sie endlich wieder aufeinander:

Pancho und Temuco verbringen nun ihre Tage damit, gemeinsam im Gras zu balgen, zu schmusen und zu spielen, als müssten sie all die verlorene Zeit wieder wettmachen. Den freiwilligen Helfer der Tierschutzorganisation ist so etwas noch nie untergekommen. “Diese Löwen haben ein Leben in kompletter Isolation in einem furchtbaren Käfig und mit Schlägen gegen eines in Freiheit eingetauscht”, freut sich Schirmherr Tim Phillips. Zum Glück gehören diese finsteren Zeiten für die Löwenbrüder und die anderen Großkatzen der Vergangenheit an.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen