Er hatte genug vom Bellen des Hundes! Er nahm ein Seil und tat etwas, was das Herz berührt… Ist das, wie die Menschen handeln?

Mobbing ist ein Phänomen in jedem Land der Welt.

Während manche Leute einen Hund oder eine Katze als volles Mitglied der Familie betrachten, behandeln andere Lebewesen als unnötige Sache oder Material, um ihre Wut abzureagieren. Mobbing ist nicht nur, Tiere zu schlagen, sondern auch sie Hunger leiden zu lassen, Vernachlässigung und geistiger Missbrauch. Leider werden die Schuldigen nicht immer bestraft, sie kaufen neue Tiere und verhalten sich dann ähnlich.

Ein Hund namens Delavar wurde Opfer eines rücksichtslosen und wertlosen Mannes, der behauptete, sein Beschützer zu sein. Er wurde mit einem eng zusammengezogenen Seil um den Hals auf den Straßen des Iran gefunden. Der arme Besitzer wollte ihn auf diese Weise zum Schweigen bringen. Er hatte angeblich genug vom Bellen des Hundes. Er fuhr ihn nachts auf die Straße und band ihm das Seil um den Hals. Dann floh er und überließ das Haustier seinem Schicksal.

Konnten ihm die Leute helfen? Mehr dazu auf der nächsten Seite.

Das Seil verletzte ihn schlimm. Er wurde infiziert und bekam starke Schwellungen. Er sah aus, als hätte ihn tausende Wespen gestochen. Als er gefunden wurde, war er am Rande des Todes. Er konnte nichts seinen Hals hinunterschlucken und wanderte hungrig auf den Straßen. Das Schrecklichste ist, dass jeden Tag viele Leute an ihm vorbeigehen und niemand reagierte. Sie sahen einfach über seinen Schmerz hinweg. Eines Tages reichte jemand diesem armen Tier eine helfende Hand. Die Tierrettungsgruppe SEZAR bemerkte ihn und brachte ihn sofort an einen sicheren Ort.

Der Hund war sehr vorsichtig und nicht leicht zu fangen, aber das ist ja auch kein Wunder. Nach solchen Experimenten war er wahrscheinlich durch diesen Menschen traumatisiert. Es war nicht möglich, den Besitzer des vierbeinigen Geschöpfes zu finden und ihn für diesen schändlichen Akt zu bestrafen. Die Retter wussten nicht, wie das Tier überlebt hatte. Sie beschlossen, ihn Delavar, was im Persischen “mutig” bedeutet, zu nennen. Wegen dem, was er durchgemacht hat, verdient er diesen Namen! Möge ihn kein Leid mehr ereilen.

Quelle: Istpositiv.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen