Mann hat täglich bis zu 100 Orgasmen.

Wovon viele übereifrige Männer und nimmersatte Frauen träumen, ist für den zweifachen Familienvater Dale Decker aus dem US-Bundesstaat Wisconsin in Erfüllung gegangen: Er hat täglich dutzende Orgasmen. Was sich zuerst wie ein Segen anhört, ist für ihn jedoch die Hölle auf Erden.

Alles beginnt im Jahr 2012 mit einem Bandscheibenvorfall, eine zwar sehr schmerzhafte, doch trotzdem leider alltägliche Diagnose in Krankenhäusern. Schon auf dem Weg dorthin spürt der 37-Jährige, dass noch etwas anderes gar nicht in Ordnung ist: Er hat gleich fünf Orgasmen. Und genau so geht es seitdem unaufhörlich weiter. Egal, ob der Vater eines 11- und 12- jährigen Sohnes wach ist oder schläft, immer wieder überfallen ihn spontane Orgasmen.

Bei diesem Phänomen handelt es sich keinesfalls um Einbildung, sondern eine echte körperliche Krankheit. Leider ist sie bisher so selten, dass viele Ärzte sie gar nicht kennen und deswegen auch nicht diagnostizieren können. Die Krankheit mit dem Namen „andauernde genitale Erregungsstörung“ lässt den Mann täglich bis zu 100 Höhepunkte erleiden.

Betroffene sind praktisch dauerhaft erregt, was jedoch auch mit unangenehmen Schmerzen verbunden ist. Ausgelöst werden die ungewollten Höhepunkte dabei meist von leichten Vibrationen, wie sie etwa beim Busfahren zu spüren sind. Selbst Geräusche können sie verursachen.

An manchen Tagen leidet Dale an bis zu 4-stündigen Erektionen. Seitdem arbeitet er nicht mehr und bleibt zuhause – aus Angst davor, eine peinliche Attacke in der Öffentlichkeit zu haben. Auch das Verhältnis zu seinen Kindern ist von der Krankheit überschattet. Aus Scham vermeidet Dale eine intensive Bindung zu ihnen. Er kann ihnen nicht erklären was ihn plagt, denn sie würden es in ihrem jungen Alter nicht verstehen.

Und natürlich leidet auch die Ehe mit seiner 33-jährigen Frau April schwer darunter. Der für andere Paare selbstverständliche Sex findet kaum noch statt, da Dale keine Freude mehr dabei empfinden kann.

Immer wieder sackt Dale zusammen, wenn ihn der nächste Höhepunkt überrennt und ihn mit Schmerzen quält. „Daran gibt es kein Vergnügen. Selbst wenn ich mich körperlich gut fühle, hast du immer im Kopf, wie eklig es ist, was gerade geschieht“, erzählt der Vater. „Wenn du auf der Beerdigung deines Vaters am Sarg kniest und dich verabschiedest, dabei neun Orgasmen hast, während deine ganze Familie hinter dir steht, willst du den Rest deines Lebens nie wieder einen Orgasmus haben.“

Bisher gibt es für die seltene Krankheit weder Heilung noch Linderung. Die Schande und Scham, der der Mann täglich ausgesetzt ist, kann man sich nur in Ansätzen vorstellen. Man kann Dale einzig wünschen, dass er und seine Familie einen Weg finden, mit dieser Plage umzugehen.

Quelle:http://www.heftig.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen