Obdachloser gibt Brasilianerin Geld, damit sie mit dem Bus nach Hause kann

Die 24-jährige Studentin Caroline Santana aus dem brasilianischen São Paulo möchte spätabends mit dem Bus nach Hause fahren. Aber als sie in ihrer Tasche wühlt, kann sie ihr Fahrticket nicht finden und hat auch nicht genug Geld dabei, um sich ein neues zu kaufen. Da kommt ein Obdachloser auf sie zu und fragt sie nach Kleingeld. Sie erklärt ihm, dass er Geduld haben müsse, da sie glaubt, ihr Ticket verloren zu haben. Seine Antwort macht sie bis heute sprachlos:

„Wie viel brauchst du denn für ein Ticket?“, fragt der Mann. „Ich habe hier 4 Reals (ca. 1 Euro), die gebe ich dir gerne, damit du nach Hause kommt.“ Caroline ist ganz gerührt, aber sie lehnt ab. „Bitte nimm das Geld, ich kann dir helfen. Ich kann dich nicht alleine heimlaufen lassen“, beharrt er. Da findet Caroline in einer versteckten Ecke der Tasche doch noch ihren Fahrausweis. Sie geht schon Richtung Bus, aber überlegt es sich doch anders und kehrt zum Obdachlosen zurück. „Kann ich ein Foto von dir machen, damit ich anderen von deinem großen Herzen erzählen kann?“ Der Mann stimmt sofort zu, kämmt sich so gut es geht mit den Fingern das Haar und ruft ihr danach im Gehen zu: „Schreib dazu, dass mein Name Cesar ist!“

Carolines Facebook-Post wurde schon fast 120.000 Mal geteilt. Dort schreibt sie: „War es eine einfache Geste? Ja! Aber dieser Mann, der so wenig hat, der auf die Hilfe anderer angewiesen ist, um zu überleben, wollte mir alles geben, was er hatte, nur damit ich nicht zu Fuß nach Hause muss. Aufgrund seines Äußeren wird er von vielen verurteilt, viele glauben wohl er ist ein Dieb, aber er hat ein riesiges Herz! Diese Geschichte hat mich Bescheidenheit, Weisheit und Liebe gelehrt.“

Quelle: http://www.heftig.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen