Sehfähigkeit effektiv verbessern.

Nicht nur in den Beinen, Armen und im Bauch befinden sich Muskeln, sondern auch in den Augen. Die Augenmuskeln müssen wie jeder andere Muskel im Körper trainiert werden, damit eine gute Sehfähigkeit auch bis ins hohe Alter erhalten bleibt. Eine Brille verhilft zwar zu einem schärferen Sehen, sorgt aber auch dafür, dass sich die Augenmuskeln „ausruhen“. Da sie so im Laufe der Jahre immer schwächer werden, ist es für viele Menschen kaum mehr möglich, jemals wieder von der Brille oder den Kontaktlinsen loszukommen.

Was viele nicht wissen: Es gibt einige Wege, seine Augenmuskeln zu trainieren und so seine Sehfähigkeit zu verbessern. Wenn du nur eine leichte Sehschwäche hast und bislang eine Brille trägst, kannst du nach einiger Zeit vielleicht sogar wieder ganz auf sie verzichten.

1. Bildschirmverbot

Gönne deinen Augen täglich 2 bis 3 Stunden Pause. Das bedeutet, dass du in dieser Zeit die Finger (bzw. die Augen) von Smartphones, Laptops und anderen Geräten mit Bildschirm lässt.

2. Verzichte auf deine Brille

Dadurch sollen deine Augenmuskeln im Alltag wieder mehr beansprucht werden.
Wichtig: Setze diese Übung nur in die Praxis um, wenn du eine leichte Sehschwäche hast!

3. Augenmassage

Massiere täglich deine Augen entlang der Punkte auf der folgenden Abbildung.

4. Palmieren

Lege deine aufgewärmten Hände 15 Sekunden lang auf deine Augen. Löse sie dann langsam von deinem Gesicht.

5. Entspannung für die Augen im Alltag

Schau ab und zu in die Ferne, wenn du TV guckst, am Handy bist oder am PC arbeitest.

6. Vitamin A

Trinke jeden Tag ein Glas Karottensaft mit etwas Olivenöl. Karotten enthalten viele Vitamine, darunter Beta-Carotin, das die Augengesundheit fördert und erhält. Olivenöl verstärkt die Wirkung zusätzlich.

7. Augenspülungen

Spüle deine Augen ab und zu mit lauwarmem Wasser. Vor allem Bildschirmarbeit verursacht trockene und schmerzende Augen.

8. Akkommodation

Für eine bessere Sehkraft sollte auch der Wechsel zwischen scharfem und unscharfem Sehen trainiert werden.

Stelle dir dazu eine Uhr vor und beginne deine Augen im Uhrzeigersinn zu drehen. Anschließend wiederholst du die Übung – diesmal lässt du deinen Blick gegen den Uhrzeigersinn schweifen.

Alternativ kannst du auch deine rechte Hand auf dein Auge legen und den linken Arm ausstrecken. Fokussiere nun einen Punkt auf deiner linken Handfläche. Bewege die Hand nun immer näher zu dir heran und strecke den Arm langsam wieder aus. Das Ganze wiederholst du anschließend auch mit dem anderen Auge.

9. Eine 8 zeichnen

Zeichne mit einer Hand eine 8 in die Luft und folge deinem Finger mit den Augen.

10. Augenrollen

Ja, das Augenrollen ist nicht nur dazu da, um anderen ohne Worte mitzuteilen, was man von ihnen hält. Es entspannt auch die Bewegungsmuskeln des Auges. Rolle dazu deine Augen erst nach oben und dann nach unten. Anschließend werden sie noch einmal nach links und nach rechts gerollt.

Wer diese Übungen und Tipps regelmäßig anwendet, kann einer Sehverschlechterung vorbeugen und/oder seine Fehlsichtigkeit verbessern. Gerade Menschen, die sehr viel Zeit an PC, Tablet, Smartphone & Co. verbringen, sollten ihre Augengesundheit nicht aus den Augen verlieren!

Quelle: http://www.gutfuerdich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen