Ungeahnter Schatz: In deiner Geldbörse könnte etwas Wertvolles stecken

“Geld macht nicht glücklich, es beruhigt nur die Nerven.” – Wie viel Wahrheit steckt doch in diesen Worten. Dabei kann es so einfach sein, aus seinen paar Euro-Scheinchen auf wundersame Weise einen richtigen Batzen Geld zu machen. Wie? Das zeigen wir dir hier!

Das Geheimnis steckt in der Seriennummer. Denn wie jede Banknote ist auch die Europäische Gemeinschaftswährung exakt durchnummeriert. Das Format ist immer gleich: Einem großen Buchstaben (Ländercode) folgt eine zehnstellige Nummer und eine Prüfziffer. Doch dabei ergeben sich manchmal erstaunliche Besonderheiten.

Wirf einen Blick auf deine Euro-Scheine. Wenn die Seriennummer eine der folgenden Eigenschaften hat, hast du gute Chancen, daraus ein Vielfaches zu machen. Achte dabei unter anderem auf:

Seriennummern mit vielen Nullen am Anfang (z.B. S00000000112)
möglichst viele gleiche, aufeinanderfolgende Zahlen (z.B. X07777777774)
viele gleiche Zahlen, die nur von einer anderen Zahl unterbrochen werden (z.B. N88880888881)
aufeinander folgende Zahlen, die sich rhythmisch wiederholen (Super Repeaters, z.B. U67676767671)
zusammenhängende Fünfer-Kolonnen (z.B. P11111999997)
ein Palindrom erkennbar ist, d.h. von vorn oder hinten gelesen gleich (z.B. X67510001576)
erkennbare Geburtsdaten oder Daten historischer Ereignisse (z.B. X00009111989 – Tag der Maueröffnung)
erkennbare, symbolhafte Zahlen oder Naturkonstanten (z.B. N31415926536 – Kreiszahl Pi)

Auf der Seite www.sammler.com gibt es eine noch ausführlichere Auflistung an möglichen Wertmerkmalen. Trifft eine dieser markanten Eigenschaften auf deinen Euro-Schein zu? Dann hast du gute Chancen, daraus ein Vielfaches zu machen. Auf Auktions-Portalen (ebay) oder Online-Sammlerbörsen werden diese Raritäten für Hunderte oder manchmal sogar Tausende Euro verkauft!

Manch einer geht indes auch sehr optimistisch heran. Für diesen 20-Euro-Schein werden satte 3,5 Millionen verlangt. Das ist natürlich maßlos übertrieben, aber einen dreistelligen Betrag kann man mit einer Prise Glück vielleicht schon eintreiben.

Vielleicht hast du ja mehr Geld im Portemonnaie, als du glaubst. Schau also ganz genau hin!

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen