Wissenschaftler entwickeln einfachen Bluttest, der bei der Prognose hilft, wie lange Sie leben werden

Dieser revolutionäre Bluttest kann auch vorhersagen, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie altersbedingte Erkrankungen bekommen wie etwa Schlaganfall, Diabetes und Krebs, sowie frühe Warnzeichen von Demenz erkennen, schon bevor sich überhaupt Symptome entwickeln.

Wissenschaftler der Boston University School of Medicine und des Boston Medical Center haben einen revolutionären Bluttest entwickelt, der vorhersagen kann, wie lange Sie leben werden, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie altersbedingte Erkrankungen bekommen wie etwa Schlaganfall, Diabetes und Krebs, und der frühe Warnzeichen von Demenz erkennen kann, schon bevor sich überhaupt Symptome entwickeln.

Basierend auf bestimmten sogenannten “Biomarker-Signaturen”, die aus den Blutproben von fast 5.000 Teilnehmern bei der Long Life Familienstudie gesammelt wurden, kann nach Aussage der Wissenschaftler eine Analyse erfolgen. Der Durchbruch bedeutet, dass Patienten nicht nur in der Lage sein werden, wirkliche Gesundheitsrisiken frühzeitig zu erkennen, sondern sie werden auch in die Lage versetzt, ihren Lebensstil zu ändern, um verschiedene altersbedingte Krankheiten zu verhindern oder zu verzögern.

In der Studie, die im Magazin Aging Cell veröffentlicht wurde, erklären die Autoren Dr. Paola Sebastiani und Dr. Thomas Perls:

“Diese Signaturen zeigen Unterschiede beim Alterungsprozess von Menschen auf, und sie sind vielspreched, was die Vorhersage gesunden Alterns angeht, sowie von Veränderungen der erkenntnismäßigen und körperlichen Funktionsfähigkeit, Lebenserwartung und altersbedingte Krankheiten wie Herzerkrankungen, Schlaganfall, Typ-2-Diabetes und Krebs.

“Das schafft die Voraussetzungen für eine molekular-basierte Definition des Alterns, die Informationen aus mehreren zirkulierenden Biomarkern nutzt, um Signaturen zu erzeugen, die unterschiedlichen persönlichen Erkrankungs- und Versterbensrisiken zuzuordnen sind.”

Per Definition ist ein Biomarker “eine Eigenschaft, die nach objektiver Bewertung einen Indikator darstellt für normale biologische Prozesse, krankheitserregende Prozesse, oder arzneimedizinische Reaktionen auf ein therapeutisches Eingreifen.” Die in der Studie untersuchten Biomarker bezogen sich auf viele Funktionen des Körpers, einschließlich derjenigen des Immunsystems, des Stoffwechsels, des Hormonsystem und der Nieren. Dr. Sebastiani bemerkte:

“Viele Vorhersage- und Risiko-Bewertungen existieren bereits für bestimmte Krankheiten wie beispielsweise Herzerkrankungen. Hier aber gehen wir einen Schritt weiter, indem wir aufweisen, dass bestimmte Muster von Biomarker-Gruppen anzeigen können, wie gut eine Person altert, und wie hoch ihr Risiko ist, an bestimmten altersbedingten Syndromen und Leiden zu erkranken.”

Die Biomarker-Daten aus den Blutproben von 5.000 Teilnehmern ergaben 26 verschiedene Biomarker-Signaturen mit Prognosewert, jedoch hatte etwa die Hälfte eine durchschnittliche “Signatur” oder ein Muster von 19 Biomarkern. Die verschiedenen Muster von Biomarkern, die sowohl gute als auch schlechte künftige Emtwicklungen anzeigten, wiesen auf verschiedenen Krankheiten hin, wie Demenz und Herz-Kreislauf- Erkrankungen, sowie auf krankheitsfreies Altern und Altern ohne Behinderungen.

Eine kleine Gruppe hatte spezifische Muster von solchen Biomarkern, die von der Norm abwichen und mit einem erhöhten Risiko von bestimmten Erkrankungen, dem Grad körperlicher Fitness, und dem Sterberisiko acht Jahre später in Verbindung standen. Dr. Perls fügte hinzu:

“Wir können nun Tausende von Biomarkern anhand einer geringen Menge Blutes erkennen und bewerten, in dem Bestreben, bald endlich die Gefahr einer breiten Palette von Krankheiten voraussagen zu können, lange bevor klinische Symptome auftreten.”

Die Forscher hoffen, dass die in der Studie identifizierten Biomarker-Signaturen künftig in Arzneimittelstudien verwendet werden können, oder um die Effektivität oder die Wirkungslosigkeit eines Arzneimittels viel früher zu erkennen als die aktuellen Prüfungen von Arzneimitteln es ermöglichen.

“Zusätzlich zu dem Aufklärungseffekt hinsichtlich unterschiedlicher Muster des Alterns, haben die von uns entdeckten Signaturen potentiellen Nutzen in klinischen Studien, beim Testen von Behandlungsmethoden, und für medizinfreie Strategien, welche gesundes Altern fördern und das Risiko von alterungsbedingten Krankheiten reduzieren. “Der Vorhersagewert von einigen der Biomarker-Signaturen legt nahe, dass sie möglicherweise ein effizienter Weg werden könnten, die Auswirkungen von arzneimedizinischen Interventionen zu bewerten, und auch ein substantielleres Mittel darstellen, um gleichzeitig die Wirksamkeit und Sicherheit neuer Behandlungen zu beurteilen.”Während die Boston-Wissenschaftler unterstreichen, dass die jüngste Entdeckung dabei helfen könnte, das Gesundheitswesen voranzubringen, so warnen sie sogleich, dass noch mehr Untersuchungen an größeren Gruppen von Menschen erforderlich sind, um die Ergebnisse weiter zu bestätigen.

Quelle:

Related Posts

Tags: ,

Einen Kommentar hinzufügen