4 Millionen homosexuelle Männer 2014 verprügelt

PlanetRomeo gab die Veröffentlichung ihres bahnbrechenden Gay Happiness Index (GHI) bekannt, der am 17. Mai 2015 am Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie (IDAHO) vorgestellt wird. Entgegen dem, was der Name des Indexes impliziert, ist die Lage alles andere als erfreulich.

Der GHI ist das Ergebnis einer weltweiten Befragung, an der 115.000 homosexuelle Männer aus 127 Ländern teilnahmen. Die Umfrage wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Mainz durchgeführt. Jens Schmidt, CEO und Gründer von PlanetRomeo, dazu: “Bis heute war es einfach nicht möglich, Männer auf der ganzen Welt nach ihrem Privatleben zu befragen. Durch die Verbreitung des Internets und die Reichweite von Dating-Plattformen wie unserer konnten wir das ändern.”

Homosexuelle Männer sind überall eine Minderheit. Wenn man davon ausgeht, dass 2,5 % aller Menschen schwule Männer sind, leben auf der Erde mindestens 175 Millionen Homosexuelle. Eine Übertragung der Umfrageergebnisse auf die gesamte Weltbevölkerung bringt schockierende Ergebnisse:

– 4 Millionen homosexuelle Männer waren 2014 Opfer ernsthafter physischer
Gewalt.
– 13 Millionen wurden von ihren Familien ausgeschlossen.
– 41 Millionen wollten ihr Heimatland verlassen.
– 66 Millionen haben sich ihren Eltern gegenüber nicht geoutet.

Mit der Angabe detaillierter Ergebnisse auf Länderbasis, die als Open Source oder Download kostenlos erhältlich sind (ghi.planetromeo.com), schafft PlanetRomeo einen Präzedenzfall. Die Umfrage soll in der Zukunft
wiederholt werden. “Wir hoffen, dass diese Daten all jenen helfen, die sich weltweit für die Rechte der LGBT-Menschen einsetzen”, so Marc van Zijp, GHI Projektmanager.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen