Das Kind wurde aufgrund seines Kopfes verstoßen – 5 Jahre später bekommt es seine süße Rache

Als Dima Kalekin geboren wurde, machten die Eltern eine herzlose und grausame Entscheidung. Sie verstießen ihr Baby und hinterließen es einfach zurück, schreibt die ukrainische Zeitung Fakty i Kommentarii.

Ein paar Stunden später diagnostizierten sie das Baby mit Hydrozephalus, auch bekannt als “Wasserkopf”. Die Zukunft sah nicht gut für das Baby aus, welches daraufhin in ein Waisenhaus für behinderte Kinder in Krematorsk, in der östlichen Ukraine, untergebracht wurde.

Als Dima vier Jahre alt war, konnte er noch immer nicht gehen oder mit Besteck essen. Er konnte nicht mehr als ein paar Wörter oder kurze Sätze sprechen, aber es war ein Wunder, dass er noch am Leben war.

Das Personal im Kinderheim begann jedoch langsam, ihre Hoffnung für den Jungen zu verlieren.

Als es zu Konflikten und Kriegen in 2014 in der Ukraine kam, war Dima mit einer ganz anderen Gefahr konfrontiert. Das Waisenhaus, in dem er lebte, war inmitten der Kampfzone, aber keiner kümmerte sich darum, ihn zu evakuieren.

Innerhalb einer Woche konnten die Mitarbeiter und Kinder ein temporäres zu Hause finden, aber sie mussten bald wieder fliehen. Sie hatten keinen Zugang zu Wasser oder Essen und Dima konnte seine Medizin, die er so notwendig hatte, nicht nehmen.

Letzten Endes erkannten die Autoritäten in der Ukraine die Gefahr für die Kinder, die sie daraufhin sicher in ein Krankenhaus in Kharkov transportierten.

Als Dima im Krankenhaus ankam, wurde er von mehreren Ärzten behandelt, die eine intensive Behandlung starteten, die mehrere Tage dauerte.

Selbst die Ärzte verloren fast all die Hoffnung, da die Behandlung bei Dima nicht anschlug, und am Ende konnten sie nur noch beten. Die Krankenhausmitarbeiter waren so verzweifelt, dass sie einen Priester kontaktierten.

Aber das Glück schien endlich auf Dimas Seite zu sein, der auf wundersame Art und Weise sich erholte.

Nur ein paar Monate später wurde er in ein neues Waisenhaus gebracht und nur ein paar Wochen später kontaktierte ein Paar aus den USA, Ernest und Ruth, das Waisenhaus. Sie hörten über die Kriege und Gefahr in der Ukraine und wollten ein Kind aus der Ukraine adoptieren.

Als sie Dima’s Geschichte hörten, zögerten sie keine Sekunde und buchten einen Direktflug in die Ukraine, um ihr achtes Kind nach Hause zu holen.

Als Dima in den USA ankam, erhielt er einen neuen Namen: Zebediah Chaves. Er machte erstaunlich schnell Fortschritte in seiner Entwicklung – und nach nur ein paar Tage in seinem neuen Zuhause konnte er schon ganz alleine mit Besteck essen!

Ein Jahr spätr konnte er bereits laufen. Er sprach zwei Sprachen, Ukrainisch und Englisch. Nachdem die Ärzte sein Gehirn untersuchten, waren sie sich sicher, dass er trotz der späten Entwicklung sich normal entwickeln würde – in anderen Worten, Zebediah bekam endlich die lang erwartete, süße Rache. Nun kann er allen, die nicht an ihn glaubten, beweisen, dass er ein wahrer Kämpfer ist!

Es ist wirklich eine unglaubliche Geschichte, die so schlimm angefangen hat! Teile sie mit deinen Freunden und Bekannten auf Facebook, wenn sie dich genauso berührt hat!

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen