Depressiver Mann wollte sich umbringen – bis er auf einen Streunder trifft, der sein Leben veränderte

Nachdem Josh Marino als Soldat nach Hause kam, litt er unter Posttraumatischer Belastungsstörung. Er wurde nicht nur körperlich, sondern auch mental verwundet. Josh endete in einer Abwärtsspirale und kam sogar zu dem Punkt, an dem er sich umbringen wollte. Es regnete draußen und Josh war bereit, alles aufzugeben. Er ging nach draußen, um seine letzte Zigarette zu rauchen, als er plötzlich ein lautstarkes Miauen hörte.

Eine kleine Katze kam auf Josh zu und begann sich an seinem Bein zu reiben. Dieser Moment veränderte alles für Josh – er wollte Leben und er wollte der Katze helfen, ein besseres Leben zu haben.

Jeden Tag gab er der Katze etwas zu essen und nannte ihn Scout. Aber eines Tages verschwand Scout und kam nicht mehr zurück. Josh war am Boden zerstört und war sich sicher, dass er seinen Freund nicht mehr sehen würde.

Aber aus dem Nichts geschah ein kleines Wunder nur wenige Monate später.

Wir möchten nicht zu viel verraten, aber wir garantieren, dass einem diese Geschichte direkt ins Herz trifft. Josh und Scout haben sich gegenseitig das Leben gerettet. Im nachfolgenden Video kannst du mehr über ihre Geschichte erfahren.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen