Eintauchen in uralte Buchenwälder

Alte Buchenwälder gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe, denn es gibt nur noch wenige Relikte dieser einst in Europa dominierenden Waldform. Jetzt hat auf Rügen ein neues UNESCO-Welterbeforum eröffnet, dass über die Geschichte und Bedeutung der Buchenwälder aufklärt.

Buchenwald

Buchenwald in Jasmund auf Rügen (Foto: AVTG/ Fotolia)

Sie waren einst die häufigsten Bäume in Mitteleuropa: Buchen. Fast 4.000 Jahre lang waren sie die dominierende Baumart in Europa. Wenn der Mensch nicht seit dem Mittelalter immer wieder Bäume gefällt und Wälder gerodet hätte, wären heute zwei Drittel Deutschlands noch immer von Buchenwäldern bedeckt. Die hochaufragenden, schattigen Wälder gelten als besonders wertvoller Lebensraum, bis zu 10.000 verschiedene Arten finden sich in ihnen.

Nur noch Reste der alten Urwälder

Doch heute existieren nur noch wenige Relikte der einstigen Buchen-Urwälder. In Deutschland finden sich Buchenwälder nur noch auf weniger als fünf Prozent der Fläche. Nur ein kleiner Anteil davon wiederum ist wirklich ursprünglich und älter als 160 Jahre. Um die wenigen Relikte dieser für Europa ursprünglichen Lebensräume zu erhalten, hat die UNESCO entschieden, die alten Buchenwälder Europas zum Weltnaturerbe zu erklären.

Darunter sind auch fünf Gebiete in Deutschland: Der Kellerwald in Hessen, das Waldgebiet Grumsin in Brandenburg, Teile des Nationalparks Hainich in Thüringen und Waldgebiete an der Müritz und in Jasmund auf Rügen in Mecklenburg-Vorpommern. Im Schutzgebiet auf Rügen steht auf 2.100 Hektar der größte zusammenhängende Buchenwald an der Ostseeküste. Wegen der Steilheit der Klippen und ihrer Unzugänglichkeit wurden die Wälder dort forstlich nie genutzt und sind nun Teil einer einzigartigen, ursprünglichen Landschaft.

Neues Welterbeforum informiert

Um mehr Aufklärung über die Buchenwälder und das UNESCO-Weltnaturerbe zu schaffen, wurde jetzt im Nationalpark Jasmund auf Rügen ein UNESCO-Welterbeforum eröffnet. Die Umweltschutzorganisation WWF und die Stadt Sassnitz als Träger informieren hier mit einer neuen Ausstellung über die als Weltnaturerbe ausgezeichneten Buchenwälder.

Mit dem UNESCO-Welterbeforum richtet der WWF ein “Basislager” ein für alle Menschen, die das Naturerbe “Alte Buchenwälder” entdecken wollen. Das Zentrum ermöglicht es Wanderern und besonders Naturinteressierten den Herzschlag der ursprünglichen Wälder zu spüren.

Quelle: WWF Deutschland

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen