Elefantenjunges wurde von der Familie verstoßen und war depressiv – bis es einen unerwarteten Freund bekam

Elefanten sind Menschen in vielen Dingen ähnlich. Sie sind sehr sozial, intelligent, und die Familie bedeutet ihnen über alles. Deswegen wird man auch schnell depressiv wenn man alleine ist, so wie es in dem Fall des Elefantenbabies Ellie war.

Er wurde alleine und von seiner Familie verstoßen in Südafrika gefunden. Auch wenn Elefanten der ständigen Gefahr von einem Jäger erschossen zu werden, ausgesetzt sind, wurde das Baby trotzdem von seiner Herde verstoßen, so schreibt es der The Dodo.

Aber Ellie hatte unter seinen Umständen sehr viel Glück, da er gefunden und in ein Tierheim gebracht wurde. Er war in einem furchtbaren Zustand. Die Tierärzte stellten fest, dass er Probleme mit seinem Blutkreislauf hatte und dass dies wahrscheinlich der Grund war, warum er verstoßen wurde.

Sein Zustand war so kritisch, dass die Ärzte dachten, er würde es nicht überleben.

Aber Ellie war ein Kämpfer und überlebte.

Es gab jedoch ein großes Problem. Ellie war sehr depressiv, da er keine Familie hatte. Die Mitarbeiter des Tierheims bemerkten, wie er sich immer mehr isolierte und alleine in der Ecke saß.

Youtube

Auch wenn er sehr viel Liebe und Fürsorge von den Mitarbeitern erhielt, vermisste er seine Familie und seine Herde.

Youtube

Aber alles wurde besser, als er einen neuen Freund bekam.

Wir möchten nicht zu viel verraten, und raten euch, euch das Video anzusehen, wo Ellie seinen neuen, besten Freund trifft – ein Treffen, was sein Leben komplett veränderte.

Schau es dir selbst im nachfolgenden Video an und teile diesen Artikel mit deinen Freunden auf Facebook, wenn es dich genauso berührt hat!

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen