Familie wäre beim Brand im Hochhaus von London beinahe umgekommen – die Idee der Mutter rettete ihr Leben

Zurzeit gibt es viele furchtbare Geschichten um den Grenfell Tower in London, aber diese hier hatte glücklicherweise ein gutes Ende.

Wie der Daily Star schreibt, konnte die Mutter Natasha Elcock sich und ihre Familie dank ihrer genialen Idee retten, als sie vom Feuer in dem Hochhaus eingesperrt waren.

Die Familie war im 11. Stock eingesperrt, als das Feuer sich im ganzen Haus ausbreitete. Die Feuerwehr teilte ihnen mit, dass sie in ihren Wohnungen bleiben sollten. Natasha kam auf die Idee, die Wohnung unter Wasser zu bringen, um damit das Feuer daran zu hindern, sich in ihrer Wohnung auszubreiten. Sie drehte alle Wasserhähne auf und ließ das Wasser aus dem Badezimmer auf alle Böden fließen.

Nach 90 Minuten teilte ihnen die Feuerwehr mit, dass sie versuchen sollten, hinauszukommen, aber die Familie realisierte schnell, dass dies unmöglich war. Die Haustüre war brennend heiß und das Wasser fing an, Blasen zu bilden. Natasha versuchte die Rettungseinheiten über 100 Mal zu erreichen, bevor diese endlich in die Wohnung vordringen konnte. Zu diesem Zeitpunkt war es bereits 3 Uhr morgens und die Feuerwehr konnte endlich zur Hilfe kommen und die Familie in Sicherheit bringen.

Sie mussten zwar wegen des Rauches in das nächste Krankenhaus gebracht werden, aber Natasha und ihre Familie überlebten.

Wir sind glücklich, dass es trotz dieser Tragödie noch Geschichten gibt, die ein Happy End haben. Bitte teile diesen Artikel, um ein wenig Licht in die Dunkelheit zu bringen!

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen