Familie weiß nicht, dass der Vater sich auf öffentlichen Toiletten wäscht – nun offenbart er sein Geheimnis

Der Fotograf GMB Akash aus Bangladesh berührt Menschen von aller Welt mit seiner Fotografie. Der Fotograf hat bereits über 100 Preise gewonnen und seine Bilder wurden in verschiedenen Magazinen weltweit bereits gezeigt, unter anderem in der Vogue, Times, oder im National Geographic.

Das ist die Geschichte über einen Vater, der nie eine Ausbildung erhalten hat.

“Ich habe meinen Töchtern nie erzählt, was ich arbeite. Ich wollte nicht, dass sie sich für mich schämen.

Als meine jüngste Tochter mich fragte, was ich arbeite, sagte ich einfach, ich sei ein ‘Arbeiter’. Jeden Tag, als ich von der Arbeit auf dem Heimweg war, waschte ich mich in öffentlichen Toiletten, um zu verbergen, was meine Arbeit war.

Ich träumte davon, dass es meinen Töchtern möglich war, zur Schule zu gehen. Ich wollte, dass sie eine anständige Ausbildung erhalten. Ich wollte, dass sie vor einer Menschenmenge mit Stolz stehen konnten.

Ich wollte nicht, dass Menschen auf sie herabblickten, so wie sie es bei mir taten. Ich war bescheiden. Ich investierte jeden Cent in die Ausbildung meiner Töchter. Ich habe mir schon lange keinen neuen Pullover gekauft, ich habe immer Bücher für meine Töchter gekauft.

Ich habe mir nur gewünscht, dass sie mich respektierten.”

“Ich war eine Reinigungskraft.

Einen Tag bevor die Unterrichtsgebühr für meine Tochter fällig war, wurde mir bewusst, dass ich nicht genügend Geld hatte und es mir nicht leisten konnte.

Ich konnte an diesem Tag nicht arbeiten. Ich habe mich neben all den Müll hingesetzt und versucht, meine Tränen zu verbergen.

Meine Kollegen sahen mich an, aber sagten kein Wort. Ich hatte versagt und war untröstlich.

Ich wusste nicht, wie ich dies meiner Tochter erklären sollte.

Ich wurde arm geboren. Ich dachte nicht, dass einer armen Person etwas Gutes wiederfahren könne.

Nach der Arbeit kamen all meine Kollegen auf mich zu. Sie saßen sich neben mich hin und fragten mich, ob ich sie wie Brüder betrachten würde.

Noch bevor ich antworten konnte, gaben sie mir alle ihr Tagesgehalt. Ich wollte das Geld nicht annehmen, aber sie sagten nur:

‘Wir werden heute hungern, aber unsere Töchter müssen zur Schule gehen.’

Ich war komplett still und fassungslos.”

Wikimedia foundation

the Wikimedia

“An diesem Tag habe ich mich nicht gewaschen, bevor ich nach Hause kam. Ich ging an diesem Tag als stolze Reinigungskraft nach Hause.

Meine Tochter wird bald die Universität abschließen. Sie hat einen Teilzeitjob neben ihrem Studium.

Meine Töchter lassen mich nicht mehr arbeiten. Drei von ihnen unterrichten.

Meine Älteste bringt mich oft zu meinen alten Arbeitgeber, und sie nimmt immer genügend Essen für meine Kollegen mit. Sie wunderten sich, warum sie immer Essen mitbrachte. Sie antwortete mit einem Lächeln:

‘Ihr habt alle an diesen einem Tag für mich gehungert, damit ich der Mensch sein kann, der ich heute bin. Betet für mich und dafür, dass ich euch hoffentlich jeden Tag etwas zu Essen bringen kann.’

Heute fühle ich mich nicht mehr als armer Mann. Ich habe solch unglaubliche Töchter, wie kann ich also arm sein?”

India TV

India TV

Dieser Post hatte zum Zeitpunkt, als der Artikel geschrieben wurde, mehr als 482.000 Gefällt mir bekommen und wurde über 154.000 mal geteilt. Menschen von aller Welt sind von der Bescheidenheit des Vaters beeindruckt und zeigen ihm, dass er das Richtige getan hat. Er hat alles aufgeopfert, um seinen Töchtern ein schönes Leben zu gewährleisten. Teile dies, wenn du genauso davon berührt warst!

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen