HEISSE RUSSIN VERRÄT, AUF WAS MILLIARDÄRE SO RICHTIG ABFAHREN

Ein Leben in Saus und Braus, Champagner, dicke Autos, Schmuck, Designerkleidung, Sonnen auf dem Yacht-Deck, Urlaub am Traumstrand…Davon träumen viele Frauen. Doch wie erreicht man das? Wenn es nach dem russischen Reality-Star Elina Kamiren (31) geht, ganz einfach…

…und das hat jetzt nichts mit irgendwelchen abgefahreren Sex-Skills zu tun oder damit, einfach nur hübsch auszusehen. Natürlich, ja, sie ist nicht gerade ein hässliches Entlein. Doch ihr Trick, zum diamanten-behangenen Schwan zu werden, ist ein anderer.

“Es ist ganz einfach: Alles was man tun muss, ist so zu tun als wäre man eine ‘Rich Bitch'”, plaudert die 31-Jährige gegenüber der britischen SUN aus. Und wie soll das gehen?

Nun ja: Auf seinem Social-Media-Profilen sollte die Möchtegern-Milliardärsgattin nicht gerade auf dem verrosteten Fiat Uno posieren oder genüsslich an einem McDonald’s Milkshake nuckeln. Lieber einfach mal von der Freundin vor einem Designer-Store ablichten lassen oder neben fetten Sportwagen oder Fünf-Sterne-Hotels. Denn genau das scannen die Assistenten von liebestollen Oligarchen ab.

Posieren in dicken Karren? Das legt Elina den Frauen ans Herz.
Posieren in dicken Karren? Das legt Elina den Frauen ans Herz.

“Natürlich haben die Superreichen selbst keine Zeit, Mädels im Internet zu stalken. Aber ihre Assistenten organisieren Partys und schauen sich oft im Netz nach hübschen Frauen um, die sie einladen können.”

“Wenn ihr einen stylischen und sexy Account habt, dann ist die Chance ziemlich groß, dass ihr angerufen werdet, und die Dinge nehmen ihren Lauf”, erzählt Elina.

Und ist man einmal dabei, fängt der Geschenke-Brunnen an zu sprudeln. Und auch die selbsternannte Expertin selbst redet wie ein Wasserfall. Ihre Erfahrungen reichen von nächtlichen Reifenwechseln, während sie beim Dinner sitzt, Traumreisen nach Monaco und allem, was ihr Herz begehrte. “Manche Frauen sind wie Haie, sie können viel mehr von einem Mann bekommen, als sie glauben.” Glaubt man ihren Weisheiten, ist dazu nur ein “Fingerschnipp” nötig, und schon werden die Scheine gezückt.

Für Elina ist das alles nur noch ein Kinderspiel. In Armut geboren, datete sie sich bis nach ganz oben, in Russland kennt sie mittlerweile fast jeder. Doch nicht alle finden die “Gold-Digger”-Methoden der alleinerziehenden Mutter gut. Ihr wird oft vorgeworfen, oberflächlich und geldgeil zu sein.

Abstreiten könnte sie das wahrscheinlich nicht.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen