KRANK! BRUTALER TIERQUÄLER VERLETZT PFERDE AN DEN GENITALIEN

Seit Mitte Juni treibt ein Unbekannter in den Ortsteilen Lage-Hörste und Lage-Billinghausen sein Unwesen und verletzt Pferde aufs Übelste.

Inzwischen sind bereits vier Fälle angezeigt worden. Ein Tier musste sogar eingeschläfert werden. Der erste Fall ereignete sich in der Nähe des Distelkamps am 16. Juni. Eine Stute war hier offenbar bereits Opfer des Tierquälers geworden. Sie hatte blutende Verletzungen im Genitalbereich.

Einige Tage später traf es das gleiche Pferd erneut. Dieses Mal wurde zu den frischen Verletzungen im Genitalbereich auch ein Beckenbruch diagnostiziert. Die Verletzungen waren so schwer, dass das Tier eingeschläfert werden musste.

Zwischen den beiden Taten wurde eine Stute an der Billinghauser Straße auf ähnliche Art und Weise im Genitalbereich verletzt. Der letzte Fall ist nun am Montagabend bekannt geworden. Ebenfalls auf der Weide an der Billinghauser Straße wurde ein weiteres Tier verletzt.

In allen vier Fällen wurden Schnittwunden bei den tierischen Opfern festgestellt. Am Montagabend beobachtet Zeugen gegen 19.30 Uhr eine männliche Person, die sich in der Nähe der Koppel an der Billinghauser Straße aufhielt und sich in Richtung Stapelage in den Wald floh, als sie angesprochen werden sollte. Die Fahndung der Polizei nach der Person, blieb an diesem Abend erfolglos.

Das Kriminalkommisariat Lage sucht Zeugen, die an der Billinghauser Straße oder am Distelkamp etwas beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05232/95950 entgegen.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen