McDonalds schneidet eine Hecke für eine Plakatwand um – die Rache des Bauern hatte man nicht erwartet

Als der Fastfood-Riese McDonals sich dafür entschlossen hatte, eine große Plakatwand auf einer Straße in Hampshire, England, aufzustellen, gab es großen Widerstand. Der Grund? Ein Bauer entschied sich dafür, hart dagegen anzukämpfen, so schreibt es der Mirror.

Rex via Mirror

Rex via Mirror

Alles begann mit einer großen Plakatwand, die aufgestellt werden sollte, um Kunden anzulocken. Um das Plakat aufzustellen, war es notwendig, eine große Hecke abzuschneiden, damit das Plakat auch für die Autofahrer sichtbar war. Das Problem war jedoch, dass diese Hecke einem lokalen Bauer gehörte, der es ganz und gar nicht toll fand, dass seine Hecke umgeschnitten wurde.

Der Bauer entschloss sich daraufhin, Rache an der großen Firma zu nehmen. Er stellte daraufhin mehrere Heuballen direkt vor die neue Plakatwand. Die Heuballen bedeckten den Großteil des Plakates, was bedeutete, dass die Fahrer das Schild nicht sehen konnten.

Rex via Mirror

Rex via Mirror

Die Rache des Bauerns wurde heftig in sozialen Medien diskutiert, und die meisten sind sich einig, dass McDonalds selbst schuld ist, da man einfach ohne Erlaubnis die Hecke des Bauerns umgeschnitten hatte.

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen