Mutter und Tochter geben 86.000 $ für folgenschwere Beauty-OPs aus – dabei sahen sie vorher SO aus!

Manche Leute sind einfach nicht zufrieden mit ihrem Aussehen. Sie können noch so viele Stunden im Fitness-Studio verbringen und ihren Körper formen und sich in winzige Kleidungsgrößen hungern – aber das reicht alles nicht. Denn Nase und Kinn, Brüste und Lippen bleiben dieselben. Der einzige Ausweg scheint dann für diese Menschen die plastische Chirurgie zu sein. Und das kann bekanntlich ganz schön nach hinten losgehen …

Georgina Clarke, 38, und ihre Tochter Kayla Morris, 20, waren zwei hübsche junge Frauen, als sie beschlossen, ihren Look grundlegend zu verändern.

Georgina Clarke, 38, und ihre Tochter Kayla Morris, 20, vor den OPs.

Kayla Morris / FacebookSie wollten wie ihr Vorbild Katie Price aussehen. Koste es, was es wolle. Also haben sie über 86.000 $ ausgegeben, um ihrem Ziel näher zu kommen! Schon allein für die Besuche in Bräunungsstudios gehen jährlich 8.000 Dollar drauf!

Botox, Haarverlängerungen, Brustimplantate, Wangenfüllstoffe und Lippeninjektionen gingen richtig ins Geld – und führten zu einem zweifelhaften Ergebnis.

Die Frauen nach der ersten OP.

Kayla Morris / FacebookAls Kayla 17 Jahre alt war, begann sie als Stripperin zu arbeiten, um das nötige Geld für die OPs zusammen zu bekommen. Ein älterer Mann half ihr mit einer Unterstützung von 1.300 $. Die Gegenleistung war ein wenig „Freundschaft“, die Kayla ihm bot.

Für Kayla, nun brünett, ein Grund zum Anstoßen.

Kayla Morris / FacebookMutter Georgina war sehr erfreut, dass Kayla das Geld für die Termine beim Schönheitschirurg verdiente. Daran, dass ihre Tochter sich dafür praktisch prostituierte, konnte sie nichts Bedenkliches finden!

Mutter und Tochter mit einer „Normalo“-Freundin.

Kayla Morris / FacebookWie kann eine Mutter solch ein Leben für ihre Tochter nur akzeptabel finden? Und selbst noch davon profitieren?

Dem Schönheitswahn verfallen, scheint sie keinen vernünftigen Gedanken mehr fassen zu können!

Mit frisch aufgepritzen Lippen.

Kayla Morris / FacebookInzwischen sind Georgina und Kayla völlig entstellt. Doch für sie ist noch kein Ende in Sicht: Die beiden planen, Nasen-OPs und Gesäß-Implantate – sobald Kayla mehr Geld verdient hat …

Völlig entstellt posen sie für Selfies.

Quelle:

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen