Putin schiesst UFO über dem Iran ab

Über eine Explosion am Himmel über dem Iran wird berichtet, dass es eigentlich ein Alien UFO gewesen sei, das auf Befehl des russischen Führers Wladimir Putin abgeschossen wurde, so einer der neuesten Konstrukte von Verschwörungstheoretikern.

Die ausgefallene Behauptung wurde unter einer Reihe von anderen bizarren Theorien aufgestellt, dass die Welt am 28. September untergehen wird. Entweder geschehe dies als Folge eines wilden Erdbebens auf einem “Blut-Mond” oder aufgrund eines riesigen Asteroideneinschlags ab dem 23. September.

Trotz der öffentlichen Erklärung der NASA, die abstreitet dass ein Asteroid jederzeit auf der Erde in diesem Jahrhundert einschlagen könne, lassen sich die Verschwörungstheoretiker nicht beirren.

Der neueste Vorschlag ist, dass eine Alien-Invasion den Beginn der Apokalypse noch in diesem Monat signalisieren wird und Regierungsbeamte dies als Naturkatastrophe zurückweisen werden. Diese Theorie wurde wegen Berichten über einen verglühenden Meteoriten am Himmel des Iran am 30. Juli ausgelöst.

Aber nun wird behauptet, dass das Ereignis eigentlich eine gemeinsame Operation zwischen dem Iran und Russland gewesen sei, um ein ausserirdisches Raumschiff zu sprengen das geschickt wurde um die Erde zu überwachen, bevor sie Ende September zerstört wird.

Verschwörungstheoretiker sprangen auf die begrenzte Reichweite des Meteoriten als Beweis dafür an, dass es eine Cover-up Aktion gewesen sei, um globale Panik vor einer verheerenden Asteroidenkatastrophe in diesem Monat zu verhindern.

Related Posts

Tags:

Einen Kommentar hinzufügen