SO HAT SICH DAS ESSEN VON 1955 BIS HEUTE GEÄNDERT!

Es ist leider nicht von der Hand zu weisen, dass man immer weniger für sein Geld bekommt. Schuld daran sind in erster Linie stetig steigende Energiekosten, die unaufhaltsam voranschreitende Inflation und die gute alte Gier. Firmen wie McDonalds’s würden vermutlich mit dem Gegenargument kommen, dass dafür zumindest die Portionen immer größer werden. Und hätten damit auch nicht ganz unrecht, wie das folgende Video anschaulich demonstriert.

In jenem werden die Größenverhältnisse der drei Hauptprodukte (Burger, Pommes und Getränke) des strauchelnden Fast-Food-Giganten von damals denen von heute gegenübergestellt. „Damals“ bedeutet in dem Falle 1955, das Gründungsjahr von McDonald’s, in dem die Menükarte noch überschaubare neun Produkte umfasste.

Zumindest laut dem Video. Denn genaugenommen begann die Geschichte schon am 15. Mai 1940, als die Brüder Richard und Maurice McDonald ein Restaurant namens „Dick & Mac McDonald – McDonald’s Bar-B-Q“ in San Bernardino, Kalifornien eröffneten. Das Besondere dabei war die innovative und rationelle Art der Hamburger¬zubereitung sowie die seinerzeit noch unkonventionelle Selbstbedienung. Der große kommerzielle Erfolg trat allerdings erst ein, als ein ehemaliger Michshake-Mixer-Verkäufer namens Ray Kroc mit dem Einverständnis der Brüder die Expansion der Franchise weiter vorantrieb, nachdem dieser eine eigene McDonald’s-Filiale in Des Plaines eröffnet hatte.

Von da an blähte sich der Konzern immer mehr auf. Und mit ihm die Proportionen der Produkte. Womit wir wieder beim Video wären. Dieses stammt zwar aus dem Jahr 2015, allerdings dürfte sich in den vergangenen knapp zwei Jahren nicht allzu viel geändert haben. Wenn weitere 60 Jahre rum sind, schauen wir aber noch einmal.

 

 

 

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen