18-JÄHRIGER ZEIGT PROSTITUIERTE AN, WEIL ER ZU FRÜH KAM

Befriedigt und doch unbefriedigt: Ein 18-jähriger Mann aus Saarwellingen hat einen irren Sex-Streit angezettelt.

Wie “Bild” berichtet, hatte der Mann für den Service einer Prostituierten satte 160 Euro auf den Tisch gelegt. Dafür wollte er scheinbar das “volle Programm” von der Rumänin haben.

Womit er allerdings nicht gerechnet hatte: Nach weniger als zehn Minuten war der Spaß schon vorbei, als der 18-Jährige zum Höhepunkt kam.

Laut eigenen Aussagen hätte der Freier allerdings immer wieder dagegen protestiert, dass ihn die 26-Jährige so schnell befriedigt.

Da es nun aber doch passiert war, fühlt er sich anscheinend von dem Service betrogen. Deswegen hat er inzwischen Anzeige gegen die Rumänin erstattet.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen