27-JÄHRIGER SOLL HOCHSCHWANGERE FRAU BRUTAL VERPRÜGELT UND MISSBRAUCHT HABEN

Was für eine unfassbare Tat! Ein 27-jähriger Asylbewerber aus Marokko steht seit Mittwoch vor dem Landgericht Hannover.

Der Vorwurf: Im Sommer 2015 soll er eine 22-Jährige, die auf dem Weg in ihre Wohnung war, aufgelauert haben.

Laut Anklageschrift soll er ihr brutal auf den Hinterkopf geschlagen und sie dann zu einem Fahrstuhl geschleift haben. Dort soll er sie mehrfach vergewaltigt haben, während er weiterhin auf sie einschlug.

Die Frau, die zu diesem Zeitpunkt im siebten Monat mit Zwillingen schwanger war, hatte kaum eine Chance sich zu wehren. Mit aller Kraft gelang es ihr aber dennoch, sich mit Tritten aus den Klauen des Peinigers zu befreien.

Ein Passant sah wenig später die Frau mit Blut verschmiert und nur mit T-Shirt bekleidet auf sich zulaufen. Kurz darauf wurde die Polizei alarmiert.

Der mutmaßliche Täter konnte ein Jahr später mittels DNA-Spuren geschnappt werden. Laut eigenen Aussagen habe er keinerlei Erinnerungen an seine Tat.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen