ANGLER FÄNGT BARSCH UND ENTDECKT DAS IM RACHEN DES FISCHES

Als Monroe Mackinney im US-Bundesstaat Missouri seinen Fang einholte, wusste er noch nicht, dass er gleich zwei Tiere auf einmal an der Angel hatte. Umso schockierter war er, als er seinem gefangenen Fisch ins Maul schaute.

Denn im Rachen des Barschs steckte nichts anderes als ein kleiner Maulwurf!

“Ich drückte seinen Kiefer auf, um den Haken zu entfernen und da sah ich etwas in seinem Maul”, erklärt Mackinney. Er hatte den Barsch im Teich seiner Eltern geangelt. Doch mit so einem krassen Fang, hatte er ganz sicher nicht gerechnet. “Ich war sprachlos, ich konnte nicht glauben, was ich da sah.” Schockiert ließ er den Fisch samt Maulwurf fast wieder zurück ins Wasser fallen. Doch dann wurde ihm bewusst: Das hier wird ihm keiner glauben, außer er dokumentiert es.

Seine spektakulären Bilder gingen im Internet sofort viral. Auf einem Foto scheint es, als ob das fast blinde Tier sich mit seinem Klauen im Hals des Fisches festklammerte, um nicht verschluckt zu werden. Deshalb könne man vermuten, dass das kleine Tier lebendig verschluckt wurde.

Wie es sich für einen “Catch and Release“-Angler gehört, ließ Monreo den Barsch nach dem Fotoshooting wieder frei. Doch für den kleinen Maulwurf kam alle Hilfe zu spät: Er wurde zum Snack für den Raubfisch – und das ist auch gar nicht so ungewöhnlich!

Die Wassertiere sind dafür bekannt zum Beispiel Entenküken oder andere kleine Lebewesen zu verschlingen. Der Maulwurf war scheinbar gerade schwimmend unterwegs, als der Raubfisch zuschlug.

Monreo Mackinney konnte nicht fassen, was er da gefangen hatte.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen