Autistischer Junge bekommt während des Fluges einen Wutanfall – dann schreitet ein Fremder ein

Mit dem Flugzeug zu reisen kann sehr stressig sein. Es ist unbequem und man ist von Fremden umzingelt, und noch dazu kann es manchmal zu Turbulenzen kommen.

Das kann für den einen oder anderen schon zu viel sein. So wie auch für diesen autistischen Jungen auf einen Flug nach Israel. Der Flug war 3 Stunden verspätet und jeder war müde. Nach einer Stunde Flug kollabierte der Junge.

Sein Weinen erfüllte den ganzen Flieger und nach 15 Minuten schien er sich noch immer nicht beruhigt zu haben. Die Passagiere wurden langsam ungeduldig, aber niemand traute sich etwas zu sagen.

Dann stand ein Fremder auf und reichte dem Jungen die Hand. Diese Hand gehörte einer Frau namens Rochel, die zusammen mit ihrem Ehemann Bentzion das Weinen des Jungen vernommen hatte.

Der Junge sah sie an, nahm ihre Hand und gemeinsam gingen sie auf einen abgesicherten Platz im Flugzeug. Rochel setzte sich für den Rest des Fluges neben ihn und versuchte, ihn zu beruhigen.

Der Rest der Passagiere war beeindruckt, wie Rochel den kleinen Jungen beruhigen konnte. Was sie aber nicht wussten war, dass Rochel mit Kindern mit besonderen Bedürnissen zu tun hat.

Ihr Ehemann erzählt auf Facebook, dass das Unternehmen, dass er und seine Frau leiten, eine Vision hat. Sie möchten Jobs und Training für junge Menschen mit speziellen Bedürfnissen anbieten.

“Wir wissen, dass wenn wir unsere Hand in Liebe und Akzeptanz ausstrecken, dass dann kleine Wunder passieren,” schreibt Bentzion.

Liebe und Menschlichkeit werden heutzutage oft vergessen, aber Situationen wie diese erinnern uns immer daran.

Bitte teile diesen Artikel mit deinen Freunden auf Facebook als Erinnerung, dass eine freundliche Geste viel bedeuten kann!

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen