Babysitterin im Krankenhaus nachdem sie sich das Baby in ihre Vagina eingeführt hat

Wie. abartig. sind. manche. Leute?

„Hallo, ich brauche Hilfe. Ich habe ein Baby in meinem Vaginalkanal stecken.“ So oder so ähnlich ist der Notruf um halb zehn in der Nacht eingegangen. Der Mann, der den Anruf in der Zentrale entgegennahm, ging zuerst davon aus, dass die Frau tatsächlich ein Kind bekäme. Aber nein. Das war nicht der Fall. Die 31-jährige Latifah Brown arbeitete gerade als Babysitterin und kann selber gar keine Kinder bekommen. Aber adoptiert sie? Nein. Stattdessen hatte sie eine fürchterlichen, grausamen und dummen Einfall. Sie führte sich das Kleinkind, auf das sich gerade aufpassen sollte, in ihre Vagina ein. Später sollte sie der Polizei gegenüber sagen: „Ich habe mich depressiv gefühlt, weil ich nicht schwanger werden kann. Dabei wollte ich wissen, wie es sich anfühlt, ein Kind zu gebären.“

Der Albtraum aller Eltern

Die Rettung kam zu ihr. Eine Stunde lang versuchten die Einsatzkräfte, das arme Baby aus dem Unterleib dieser Wahnsinnigen zu befreien. Doch es gelang ihnen nicht. Ein Helfer meinte zu einem amerikanischen Fernsehsender: „Ich weiß nicht, wie sie das Kind da hineinbekommen hat! Wir haben beide so stark daran gezogen wie es ging und es ist nicht herausgekommen.“

Brown wurde am Ende ins Krankenhaus gebracht, wo Ärzte sie und das Kind von einander separierten. Dem kleinen Bub wurde während der ganzen Aktion die Hüfte ausgekugelt. Die Mediziner gehen jedoch davon aus, dass er keine bleibenden Schäden davontragen wird.

Das fürchterliche Vergehen wird bestraft

Gegen Brown wurde Anzeige erstattet. Ihr drohen bis zu 65 Jahre Haft. Ihr Anwalt hat ein psychiatrisches Gutachten angefordert. Er meint, sie sei zum Tatzeitpunkt nicht zurechnungsfähig gewesen. Von den armen Eltern gibt es zu der Sache weder auf Facebook, noch auf Twitter oder in den Nachrichten kein Statement. Der Schock und das Entsetzen von Vater und Mutter müssen jedoch riesig gewesen sein. Diese Babysitterin hat das in sie gesetze Vertrauen der Eltern schamlos missbraucht. Am besten nimmt man sich nur jemanden, der einen Babysitterkurs absolviert hat.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen