Busfahrerin hält an einer leeren Bushaltestelle an – was sie dann macht, beeindruckt die Fahrgäste

Cynthia Burda arbeitet als Busfahrerin in Minneapolis. Sie ist für die Sicherheit all ihrer Passagiere zuständig. Die Passagiere vertrauen ihr, dass sie püntklich ankommt, aber dann passierte etwas, was ihren Zeitplan etwas durcheinander brachte.

Cynthia fuhr auf ihrer herkömmlichen Route, als sie einen ungewöhnlichen Passagier an einer Haltestelle sah. Es war ein Hund, der Essensreste suchte und aussah, als wäre er von seinem Besitzer verstoßen worden. Cynthia hielt den Bus an, und fragte über das Radio nach, ob der Hund mitfahren kann. Sie wollte den Hund mitnehmen und sich um ihn sorgen.

Sie bekam die Erlaubnis, wenn man den Hund fixieren könnte. Cynthia kam sofort auf eine Notlösung. Sie fing den Hund ein und war glücklich, dass sie den Hund retten konnte.

Der Hund stieg in den Bus ein und begrüßte alle Passagiere.

“Der Hund war sehr glücklich und das Ganze machte die Passagiere auch sehr glücklich,” sagt Cynthia.

Als Cynthia in die Garage zurückkam, stellte es sich heraus, dass der Hund nicht verstoßen worden war – er war verloren gegangen. So konnte man den Hund wieder mit seinen Besitzer vereinen.

Hoffentlich hilft dies auch anderen Busfahrer und Busfahrerinnen, Tiere in Not zu helfen! Teile dies mit deinen Freunden auf Facebook, wenn es dein Herz genauso erwärmt hat!

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen