CIAO JASMIN! DAS PASSIERT BEI JANINA UHSES GZSZ-ENDE

Fans fiebern schon seit Monaten auf Mittwoch hin, denn dann wird Janina Uhse alias Jasmin Flemming zum vorerst letzten Mal bei der Daily-Soap “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” (GZSZ) zu sehen sein.

Bereits im Mai hatte die 27-Jährige ihren letzten Drehtag in den Babelsberger Studios. Neun Jahre lang gab sie die stilsichere Modedesignerin Jasmin, die auf den großen Durchbruch hoffte.

Achtung, Spoileralarm!

Am Ende hat sie es dann doch geschafft, denn in der Serie bekommt Jasmin einen neuen Job bei dem US-Mode-Label “Simon March”. Dafür muss sie nach New York ziehen.

Doch vorher geht es für sie und ihre Mutter Kathrin Flemming, gespielt von Ulrike Frank, nach Venedig. Dort findet nämlich eine Modenschau statt, bei der sie als Chef-Schneiderin eingeführt werden soll.

Emily Höfer (Anne Menden), Freundin von Jasmin und Ex-Geschäftspartnerin, hat sich vor ihrem Abschied mit Jasmin gestritten und hofft auf Versöhnung, als sie ihr spontan hinterher reist. Natürlich endet alles gut.

Mit Serienmutter Ulrike Frank (Kathrin Flemming) drehte Janina zuletzt in Venedig.
Mit Serienmutter Ulrike Frank (Kathrin Flemming) drehte Janina zuletzt in Venedig.

Gegenüber RTL erzählt Janina, dass sie die Serie aus eigenem Wunsch verlässt. Sie möchte aktuell andere Projekte verfolgen, wie beispielsweise ihren Food Blog bei Facebook.

Mit 18 hat sie am Set angefangen zu drehen und kennt quasi nur ihre Arbeit dort. Moment ist ihre Lust zu reisen sehr groß und sie möchte sich auf sich selbst fokussieren.

Der BILD gesteht die 27-Jährige, dass sie ihre letzte Folge bereits gesehen hat. “Das war einfach für mich ein sehr bewegender Moment, den ich für mich haben wollte.”

Gemeinsam mit Freunden und Kollegen wird sie dann am Mittwoch die GZSZ-Folge auch vor dem Fernseher verfolgen.

Emily (Anne Menden, l.), Jasmin (Janina Uhse, M.), Katrin (Ulrike Frank) drehten in Venedig.
Emily (Anne Menden, l.), Jasmin (Janina Uhse, M.), Katrin (Ulrike Frank) drehten in Venedig.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen