Diese Familie lebt mit ständigen paranormalen Kontakten

An alle Schisser!

Gibt es Geister? Was denkt ihr? Glaubt ihr an Paranormales?
An alle unter euch, die sich bei Horrorfilmen mächtig gruseln: traut euch und lest weiter! Und für alle Mutigen: Diese Geschichte wird euch aus den Socken schmeißen!

Ab und an lieben wir es uns zu richtig zu fürchten. Mit einer Packung Popcorn und den Händen vor dem Gesicht, legen wir den Film „Conjuring“ ein. Wir wissen exakt was uns erwartet und sind dennoch jedes mal aufs Neue fertig mit den Nerven.

Ist doch bloß ein Film!

Nach dem Abspann schwören wir uns, dass es nicht schlimm war. Wir reden uns ein zu wissen, dass es paranormale Dinge einzig und alleine im Film gibt.

Trotzdem schrecken wir bei jedem Knarren der alten Fußböden zusammen und sehen überall Geistererscheinungen.

Erst wenn die erste Nacht überstanden ist, sind wie uns wieder bewusst, dass uns nichts passieren kann.

Ein neues Haus

Laura and Dean zogen erst kürzlich mit ihrem 18 Monate alten Sohn Sebastian in ein neues Haus. Es sollte der Ort sein, an dem sie gemeinsam alt werden und ihr Baby großziehen.

Immer wieder hatten die jungen Eltern das Gefühl, beobachtet zu werden. Außerdem machte sich eine paranormale Kraft bemerkbar, indem sich Möbelstücke von selbst verschoben.

Sebastian in Gefahr

Zu viel wurde es der Familie erst, als sie Geistererscheinungen sahen.

Per Babyfon konnten sie das Gitterbett ihres Sohnes beobachten. Laura achtete darauf, dass bei Sebastian alles in Ordnung war, als sie den Schock ihres Lebens bekam.

Neben ihrem Baby, lag noch ein zweites!

Im Kinderzimmer konnten sie aber kein zweites Kind feststellen. In Sebastian´s Bett war auch kein Stofftier, dass sie hätten als Person interpretieren können.

Zuviel des Guten

Nach diesen Geistererscheinungen reichte es der jungen Familie! Noch am nächsten Tag packten sie ihre Sachen und zogen aus dem Haus aus.

 

Quelle: neuestens.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen